Doktorspiele

 

Haben wir als Kind nicht alle Doktorspiele gemacht und auch sorgen um die größe des Penis gehabt? Nein? Ja? Ich nicht?…..


Deutsche Teenie-Komödien sind ja selten geworden. Anfang der 2000er gab es davon ein paar mehr. Was sicher am Boom von “American Pie” gelegen hat. Doch “Doktorspiele” macht genu das selbe wie “Mädchen, Mädchen” oder eher noch mehr wie “Harte Jungs” nur ohne sprechenden Penis. Ja es geht hier um Sex und jugendliche. Doch irgendwie ist es harmloser als man es gewohnt ist. Man denke nur an die klassiker wie “Eis am Stiel”.  Doch fangen wir vorne an.

Wir haben hier wirklich die Genretypischte Handlung die man sich vorstellen kann und so verläuft der Film auch. Im Finale wird noch mal auf Herzschmerz gesetzt das die jugendlichen Jungs ihre Mädels mit nehmen können und die dann auch was haben. Denn es geht alles sehr aus der sicht des Jungen im Film.  Denn es gibt schon ein paar derbesprüche und kommentare. Dennoch ist der Film rein optisch  von dem gezeigten, sehr harmlos. Jungs und Mädchen in Badeklamotten, ein blanken Arsch, das wars schon. Keine richtige Nacktheit. Was natürlich bei diesen Komödien, eigentlich dazu gehört.

Auch wenn es ein paar Witze unter die Gürtelline gibt, so ist Doktorspiele recht Harmlos in allen belangen. Es wird halt versucht uns die Charaktere näher zu bringen, doch durch die limitierung des Genres, ist jemdem klar der mehr als eine Teenie Komödie gesehen hat. Aber die Zielgruppe kennte vielleicht die ganzen Vorbilder nicht mehr.

Doktorspiele ist eine nette Teenie Komödie, die eigentlich viel zu Harmlos daher kommt. Dennoch gibt es ein paar wirklich lustige Szenen die man nicht schon im Trailer gesehen hat. Für die jugendliche Zielgruppe wohl der Hit.

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen