Frankreich Privat – Die sexuellen Geheimnisse einer Familie

Wir alle kennen das vielleicht, das peinliche Gespräch mit den Eltern und der Familie über Sex und Liebe. Dazu gibt es viele Filme, man denke nur an die Szene in American Pie oder anderen Teenie Komödien. Natürlich geht es auch als Drama. Doch irgendwo dazwischen kann man Frankreich Privat – Die sexuellen Geheimnisse einer Familie ansiedeln. Wo man das Sexualleben von drei Generationen einer Familie beleuchten will. Doch manchmal kann man mit zu vielen expliziten Sexszenen auch über das Ziel hinausschießen.

 

Der Albtraum aller Eltern der Sohn wird beim Masturbieren im Unterricht erwischt, er filmt das auch noch. Was für ein Skandal. Doch in Frankreich nimmt man das wohl lockerer, in Deutschland wär es ein Skandal für die Bild. Doch wir schweifen schon ab. Durch diesen Vorfall lernen wir die Hauptfigur des Films und seine Familie kennen und von da an geht es nur noch um Sex aller beteiligten. Denn Sex und das darüber Reden ist wichtig und man soll doch das Leben genießen.

 

 

familie 2

Leider wird schnell beim Schauen klar, die Handlung spielt eigentlich nur zweitrangig, die Gedanken der Hauptfigur, drehen sich um Sex und sein sexuelles Erwachen. Das kommt aber immer wieder viel zur kurz im Film, auch die Gespräche darüber. Man sieht viel mehr immer Menschen beim Sex, hier fehlt wirklich kaum noch etwas zum Porno, sehr detailreich ist es gefilmt und in Szene gesetzt und hier ist auch das Problem von Frankreich Privat – Die sexuellen Geheimnisse einer Familie, denn man zeigt zwar durch die vielen Sexszenen die Familie und wie verschieden sie ist. Dennoch wirkt alles zum größten Teils unerotisch. Es wirkt sehr selbstzweckhaft, um nur den Sex zu zeigen.

 

Man fragt sich wirklich immer wieder, schaut man nun einen etwas anspruchsvolleren Porno, doch dafür fehlen dann doch viele Großaufnahmen von Geschlechtsteilen, vor allem der Weiblichen. Die Handlung und die Grundidee des Films sind interessant und versprechen einiges. Doch dann sieht man Frankreich Privat – Die sexuellen Geheimnisse einer Familie und wird bitter enttäuscht.

familie 3

 

Frankreich Privat – Die sexuellen Geheimnisse einer Familie kann weder in puncto Erotik noch Handlung wirklich überzeugen. Es fehlt viel Handlung und die interessante Grundidee wird geopfert für viele Sexszenen, wo der Sex wahrscheinlich echt war oder man hat es gut gefilmt. Dennoch gibt es in diesem Bereich weitaus bessere Filme.

 

  • 3/10
    Handlung - 3/10
  • 3/10
    Charakterentwicklung - 3/10
  • 5/10
    Erotik - 5/10
  • 4/10
    Schauspiel - 4/10
  • 4/10
    Anspruch - 4/10
3.8/10
Sending
User Rating 0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

 

Sexual Chronicles of a French Family (2012) on IMDb

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Handlung:

Bisher lief alles Ruhig und geregelt in der Familie Betrand. Doch diese Ruhe endet abrupt als der jüngste Sohn beim onanieren im Biologie Unterricht erwischt wird. Sex, bisher das Tabu Thema der Familie, wird zum Tischgespräch. Mutter Claire ermutigt die Familie offen mit ihrer Sexualität umzugehen und diese zu weiter erforschen. Jedes der Familienmitglieder hat andere Vorlieben und beginnt diese intensiver auszuleben. Sexual Chronicles of a French Family zeichnet drei Generationen einer Familie die ihr Sexualleben auf ein neues Level bringen.

 

familie poster 2 familie poster 3 familie poster 4 familie poster

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen