Jackie Chan – Der Herausforderer

Jackie Chan in Lo Wei Filmen, das ist immer eine Sache. Denn damals machte Lo Wei Chan zwar größer. Doch der Durchbruch kam erst mit die Schlange im Schatten des Adlers, durch den Humor und die Kampfeinlagen die anders choreografiert waren, die Jahre später zeigte Jackie Chan sein Talent in unzähligen Filmen. Doch es gab eine Zeit, wo er mit Lo Wei Filme drehen musste. Vor seinem großen Durchbruch stammt auch dieser Film. Denn Der Herausforderer ist zwar anders als die damaligen typischen Martial Arts Filme und irgendwie wirkt es fast schon so, als ob Ang Lee hier seine Grundidee für Tiger and Dragon herholte, dennoch ist der Film eine große langweilige Enttäuschung.

 

Die Handlung von der Herausforderer ist so merkwürdig wie der ganze Film an sich. Denn beginnt alles noch mit dem Aufbau einer Liebesgeschichte, welche in der alten deutschen Version fehlte und der Handlungsstrang aus dem Film gekürzt wurde. Hier kann man es sogar verstehen, denn wirkt es wie eine billige Seifenoper, so schlecht spielt Chan hier mit seiner Partnerin.  Dazu kommt dann die Rache des Killerbienenclans, doch dann kommt schon die erste Wendung. Dann kommt der Blutregenclan dazu und noch mehr Rache und Liebe.

 

Irgendwie hat man das Gefühl, man wollte hier paar Filme auf einmal drehen und hat dann gedacht, das wird anders, das muss Erfolg haben. Zugeben muss man das Der Herausforderer anders ist. Es schwingt immer ein Hauch von Fantasy mit. Dazu ist der Film auch recht düster in der Handlung und ernst. Selbst die deutsche Synchronisation verzichtet auf Humor. Hier hat man einen der ernsten Jackie Chan Filme vor sich. Das ist natürlich kein Problem. Wär Der Herausforderer nur besser. Denn je länger er läuft, desto absurder wird die Handlung. Was dann schon wieder typisch für manche billige Martial Arts Filme ist, die sind aber unterhaltsamer und am Ende läuft es halt auf Rache drauf aus. Dabei nimmt der Film aber so viele Wendungen und Charaktere werden von böse zu Gut und umgedreht, das jeder hier eigentlich mal der böse ist.

 

4013549060394_B4

Jackie Chans Fans sollten bei der Action im Film nicht so viel Hoffnung haben, denn es ist mehr ein typischer Film für das Jahrzehnt als ein Jackie Chan Film. Zwar kann Chan hier sein können zeigen. Aber sind es mehr normale Kung Fu einlagen. Am Anfang und im Verlauf des Films gibt es auch leichte Fantasyelmente in den Kämpfen. Irgendwie wirkt das alles zum Teil wie aus einem anderen Film. Wenn ein Gegner auf einmal mit einer Riesenkeule kämpft.

 

Gefilmt sind die Kämpfe und auch der restliche Film immer wieder sehr interessant, man versucht durchaus mehr Dynamik in die Kämpfe unter Zubringen im Schnitt und Kameraführung. Hier kann Der Herausforderer auch immer wieder glänzen. Auch eine Trainingsequenz von Jackie Chan kurz vor dem Film kann überzeugen. Sonst bekommt man als Martial Arts Fan natürlich viele längere Einstellungen, wo gekämpft wird. Was nicht so hektisch wirkt, wie bei manchem Hollywood Action Film. Dennoch sind manche Szenen zu lang bzw. zu langatmig das sie kaum unterhalten können.

 

4013549060394_B7

Der Herausforderer ist ein typischer Lo Wei Film mit Jackie Chan in der Hauptrolle. Irgendwie hat man hier einen absurden Mix an Film vor sich, der versucht anders zu sein, daran aber scheitert. Man merkt, warum Jackie Chan damals mit Lo Wei nicht zufrieden war und er den Film auch nicht mag.

 

 

  • 4/10
    Handlung - 4/10
  • 5/10
    Schauspiel - 5/10
  • 4/10
    Charakterentwicklung - 4/10
  • 6/10
    Action - 6/10
  • 3/10
    Jackie Chan Faktor - 3/10
  • 4/10
    Unterhaltung - 4/10
4.3/10

Jian hua yan yu jiang nan (1977) on IMDb

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Handlung:

Bei der Geburtstagsfeier zu Ehren seines Vaters wird die gesamte Familie von Siao Lei getötet. Siao schwört Rache. Als einziger Überlebender schließt er sich der Eskorte eines Goldtransportes an und wird bei einem brutalen Überfall im letzten Moment gerettet. Von seinen Rettern erfährt er, dass nun auch seine Verlobte in Gefahr ist. Siao nimmt den teuflischen Kampf auf, um an den übermächtigen Gegnern Rache zu üben…

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen