The Replacement Killers – Die Ersatzkiller

Achja die 90er, wird hier langsam genauso zum Thema wie die 70er. Liegt aber auch daran, dass die 90er zu der Kindheit und Jugend des Autors gehören und darum immer wieder Thema sein wird. Dieses Mal geht es um das Hollywooddebüt einer Hongkong Actionfilm Legende, Chow Yun-Fat. Er wird für immer in die Geschichtsbücher des Actiongenres eingehen durch seine Rolle in den John Woo Filmen The Killer und Hard Boiled. Auch der Regiesseur Antoine Fuqua liefert sein Debüt an. Produziert wurde der Film auch noch von John Woo. Mira Sorvino übernahm die Rolle auf Anraten ihres damaligen Freundes Quentin Tarantino, der meinte, sie muss unbedingt mit Chow Yun-Fat zusammenspielen. Doch genug der Einleitung, los geht es mit der Meinung zu The Replacement Killers – Die Ersatzkiller.

 

Die Handlung von The Replacement Killers ist perfekt für das Hollywooddebüt von Chow Yun-Fat, denn es ist im Grunde nichts anderes als das, was er auch in Hongkong drehte. Ein Auftragskiller, der nicht mehr töten will, weil sein letzter Auftrag dass Kind eines Polizisten zu töten, er nicht will. So geht der Ärger los. Das bedeutet dann 90 Minuten lang, immer wieder Action und etwas Handlung. Gerade so viel Handlung, dass die Charaktere etwa weiter entwickelt werden und die GUten gut sein können und die Bösen böse. Obwohl Chow Yu-Fat als John lee natürlich eher ein Antiheld ist, dadurch, dass er ein Auftragskiller ist. Doch seit den 90ern müssen die guten nicht mehr so Gut sein um zugefallen.

 

The Replacement Killers 2

Die beiden ersatz Killer in The Replacement Killers werden von Danny Trejo und Til Schweiger gespielt. Til hat hier auch sein Hollywooddebüt und ähnlich wie bei Quentin Tarantinos Iglorious Basterds spricht Herr Schweiger kein Wort in The Replacement Killers. Das kommt ihm zugute, muss er nur finster drein schauen und rum ballern. Das kann er und es zeigte sich damals schon, das Til Schweiger das Zeug zu einem Actionschauspieler hat.

 

Der Film setzt auf Tempo und das merkt man deutlich, hier geht es Schlag auf Schlag. Kaum wird bekannt, dass John Lee sein Auftrag nicht erfüllt hat, wird er auch schon angegriffen. Bei den Actionszenen wird deutlich, Regisseur Antoine Fuqua will hier wirklich dem Hongkong Actionkino Tribut zollen. Denn die Bewegungen von Chow Yun-Fat sind ähnlich wie bei einem John Woo Film. So fliegen hier unzählig Kugeln durch die Luft. Angeblich so viele, dass der Film ein Rekord aufstellt. Auch kann man ihn schon als Heroic Bloodshed Film bezeichnen, auch wenn der rote Lebenssaft noch nicht so stark spritzt wie in manchen John Woo Film. So sind die Parallelen doch sehr deutlich.

The Replacement Killers 3

The Replacement Killers – Die Ersatzkiller ist ein sehr unterhaltsamer Hollywood Actionfilm, der schon fast wie ein John Woo Film wirkt und dem Hongkong Actionfilm Tribut zollt. Besser hätte das Hollywooddebüt von Chow Yun-Fat und Til Schweiger nicht werden können.

 

 

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 7/10
    Schauspiel - 7/10
  • 8/10
    Action - 8/10
  • 8/10
    Unterhaltung - 8/10
7.3/10

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Ein letzter Auftrag des mächtigen Triaden-Bosses Mr.Wei noch, dann ist der chinesische Killer John Lee ein freier Mann. Doch Lee bringt den todbringenden Schuß nicht übers Herz und nimmt damit in Kauf, daß er und seine Familie fortan auf Weis Abschußliste stehen. Während er sich bei der Dokumentenfälscherin Meg neue Papiere besorgen will, um aus den USA zu fliehen, tauchen die Ersatzkiller auf…

 

The Replacement Killers poster

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen