Crimson Peak

Es gab eine Zeit da waren Horrorfilme anders, klassischer ruhige wie viele andere Filme auch. Doch sie hatten alle eine Atmosphäre und bauten Spannung auf. Dazu gehören ohne zweifel vieel Filme der Hammer Studios, die den Gothic Horror sicherlich am bekanntesten gemacht haben. Doch auch aus Italien Filme von Mario Bava, welcher auch die ersten Gialli drehte. Regisseur Guillermo del Toro huldigt mit Crimson Peak nun genau dem Gothic Horror, doch er mixt dazu auch Gialloelemente. Dabei entstan ein Film der anders ist und klassischer wirkt, als moderne Horrorfilme.

 

Die Handlung von Crimson Peak wird irgendwann nebensächlich, denn was passiert ist typisch Horrorfilm und dient nur dazu, dass die Figuren agieren und dass etwas passiert. Doch dass stört weiter nicht. Da sie Spannung aufbauen kann und am Anfang dauert es etwas, bis man in dem Haus ankommt und hier ändert sich dann die Stimmung des Films etwas. Denn irgendwas stimmt nicht und merkt man als Zuschauer schnell, was eigentlich sache ist. So braucht die Hauptfigur doch etwas länger, bis sie merkt was passiert.

crimson peak 2

Auch wen die Handlung von Crimson Peak nicht die beste ist. So kann der Film mit der Spannung und dem Set überzeugen. Denn das Haus und der Look, alles wirkt so wie ein klassische Gothic Horrorfilm. Hier wurde mit soviel Liebe zum Detail gearbeitet, selbst die Kostüme der Figuren, sind alle für den Film hergestellt wurden. Dazu ist das Haus wirklich ein Spukhaus. Denn es kalt und groß und man ist sich nie sicher was hinter der nächsten Ecke lautert. Doch man verzichtet bei Crimson Peak auf Jump Scars und baut den Horror durch dem auf, was man uns Zeigt. Denn die Geister sehen wirklich toll aus und anders als man sie sonst so im Film noch sieht.

 

Neben dem Gothic Horror gibt es aber auch immer noch den Giallo. Diese Genre kommt im Film auch nicht zu kurz. Denn der erste Mord ist ganz klassisch im Giallostil gehalten. Schwarze Handschuhe und man erkennt nicht, wer der Killer ist. Auch das Finale mit der Auflösung erinnert stark an das Genre. So mixt Del Toro hier beide Genre zusammen und erschafft somit Crimson Peak.

crimson peak 3

Crimson Peak ist ein interessanter Film, weil er anders daher kommt als moderne Horrorfilme. Er erinnert an den Gothic Horror aber auch an den Giallo. So erschuff Regisseur Guillermo del Toro etwas eigenes. Was zwar nicht immer mit der Handlung überzeugen kann. Doch das Schauspiel, die Atmosphäre, die Sets und die Kameraführung erschaffen dafür einen spannenden Horrorfilm.

 

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 8/10
    Schauspiel - 8/10
  • 7/10
    Spannung - 7/10
7/10

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

England im 19. Jahrhundert: Die junge Autorin Edith Cushing ist noch nicht lange mit Sir Thomas Sharpe verheiratet, doch schon kommen ihr erste Zweifel, ob ihr so ungemein charmanter Ehemann wirklich der ist, der er zu sein scheint. Edith spürt immer noch die Nachwirkungen einer schrecklichen Familientragödie und sie merkt, dass sie sich immer noch zu ihrem Jugendfreund Dr. Alan McMichael hingezogen fühlt. Durch ihr neues Leben in einem einsamen Landhaus im Norden Englands versucht sie, die Geister der Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Doch das Haus auf Crimson Peak – und seine übernatürlichen Bewohner – vergessen nicht so einfach … denn zwischen Begehren und Finsternis, Geheimnissen und Wahnsinn liegt die Wahrheit unterhalb von Crimson Peak.

 

Videothekenkind bedankt sich bei Universal Pictures für die freundliche zur Verfügungstellung der DVD.

 

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen