Close Range

Regisseur Isaac Florentine hat einen neuen Film gedreht, wieder mit dabei Scott Adkins. So kann Action technisch nicht viel schief gehen. Auch wenn Close Range dieses Mal nichts mit Ninjas oder Martial Kämpfer im Knast zu tun hat. Nein, der Film ist eher ein Western mit Martial Arts Einlagen. Doch wie genau soll das funktionieren?

 

Die Handlung von Close Range beginnt mit etwas, was in anderen Filmen das Finale wär. Colton MacReady rettet seine Nichte, dabei tötet er den Neffen des Kartellchefs und der schwört Rache. Schnell wird klar, die beste Handlung hat der Film nicht, dennoch reicht sie aus. Denn sie dient dazu die Charaktere etwas weiter zu entwickeln aber größten Teils nur damit man Action zeigen kann. Auch wenn die meisten Bösen zwar ein Namen haben, viel wissen wir nicht über sie. Sie sind halt Handlanger. Doch wer achtet hier schon auf die Handlung.

close range 2

Wie schon erwähnt, man schaut Close Range eigentlich dafür um zu sehen, was Scott Adkins alles dieses Mal zeigt und wie Regisseur Isaac Florentine es in Szene setzt. Schon bei der ersten Szene wird klar. Man will es allen zeigen. Große Hollywood Filme setzen auf Explosionen und viel CGI. Bei Close Range geht es mit einem One Take los, so bald Scott Adkins den Fahrstuhl betritt und die ersten Gegner erledigt, wirkt alles so als wär es ohne Schnitt gedreht. Hier sieht man schon was Adkins drauf hat und wie gut Florentine es als Regisseur zeigen kann. So geht das im Film weiter, dieses Mal auch in der freien Natur oder im Haus auf engsten Raum, immer wenn es Martial Arts einlagen gibt, sieht alles so Gut aus, das es super unterhält.

 

Neben Martial Arts einlagen gibt es dieses mal auch viele Schußwechsel. Hier merkt man zwar immer noch das können von Adkins und Florentine, doch die Szenen sind etwas schwächer, weil es einfach immer nur stupides geballere ist. Was zwar zum Teil recht blutig ist. Dabei können die aber weniger überzeugen. Unterhalten dennoch.

 

close range 3

Close Range ist eine art Western. Doch statt blaue Bohnen fliegen hier mehr Fäuste, obwohl auch viel geschossen wird. Doch die Highlights des Films sind die Martial Arts Szenen, denn hier sieht man das können von Scott Adkins und Isaac Forentine.

 

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 6/10
    Schauspiel - 6/10
  • 8/10
    Action - 8/10
  • 7/10
    Unterhaltung - 7/10
7/10
Sending
User Rating 0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Colton MacReady ist ein ehemaliger Soldat, dem bei einer Rettungsmission unwissentlich ein schwerer Fehler unterläuft. Ohne genau zu wissen, was er bei sich trägt, nimmt er einen Datenspeicher mit sich, der Informationen über ein riesiges Drogenkartell in sich birgt. Damit sind MacReady und seine Familie Freiwild für die Gangster und es liegt allein an Colton, sich und seine Liebsten zu schützen. Denn wie er schon bald erkennen muss, sind auch die Behörden und die Politik in dem Drogensumpf versunken…

 

close range poster 1 close range poster 2

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen