Wolf Warrior

Wu Jing gehört zu der jungen Genration der Matial Arts Helden aus China. Überzeugte er doch in Filmen wie S.P.L. oder Undeground Fighter. Doch auch sein Regiedebüt Legendary Assassin 2008 konnte überzeugen. Es dauerte bis 2014, das er einen weiteren Film drehte. Hier holte er sich als Gegenspieler kein geringeren als Scott Adkins. So entstand Wolf Warrior, vielleicht einer der letzten Actionfilme mit Wu Jing, denn 2014 brach er sich beide Beine und seit dem drehte er auch keinen Film mehr. Doch erst mal zurück zu Wolf Warrior.

 

Die Handlung des Films dreht sich um den Scharfschützen Leng Feng, der zu einer Spezial Einheit versetzt wird, nach dem er Befehle verweigerte aber damit Leben gerettet hat. Doch ein Böser will Rache und schickt sein Team von Söldnern los, sich an Leng Feng zu rächen. Das passiert bei einem Training der Wolf Warrior, Der Spezial Einheit der Spezial Einheiten. Wie ihr seht, die Handlung ist so typisch Actionfilm wie es nur geht. Bzw. es ist schon sehr Old School. Nur das hier nicht US-Partiotismus gibt, sondern halt den für China. Das ist einer der Negativpunkte des Films. Der so viel Pathos hat und ansprachen an die tapferen Soldaten, die für ihr Land kämpfen. Nun es ist nur ein kleiner Teil im Film und die Darstellung ist meist auch eher realistisch.

 

Die Handlung ist nicht nur Mittel zum Zweck, obwohl sie zum Teil doch schon etwas dumm ist. Wolf Warrior schafft es aber dennoch Spannung aufzubauen. Nach einem actionreichen Start, wo Wu Jing und die Bösen eingeführt werden. Geht es schlag auf schlag. Hier gibt es dann etwas Militärporno und dazu Yu Nan, die ihr vielleicht aus Expendables 2 kennt, dort spielte auch Scott Adkins mit. Yu Nan ist im Film damit Leng Feng mit ihrem Charakterfiltern kann, der Love Intrested aber auch eine starke Frau im Militär, welche die Wolf Warrior leitet.

 

wolf warrior 2

Wer bei Wolf Warrior wegen Wu Jing und Scott Adkins Unmengen an Martial Arts Einlagen erwartet, der wird enttäuscht. Denn der Film konzentriert sich mehr auf Action mit Waffen. So gibt es viele Schusswechsel im Wald, was an alte Dschungelactionfilme erinnert. Hier ist die Söldnertruppe von Scott Adkins den Wölfen sogar überlegen. Das bringt die Spannung, wie schon erwähnt, zum Teil ist es halt immer wieder sehr patriotisch, doch wer US Actionfilme mit Militär kennt, wird merken, so schlimm ist es zum Teil noch nicht.

 

Wu Jing versucht einiges als Regisseur so gibt es auch immer wieder Aufnahmen der Helmkameras der Soldaten in Actionszenen, was sehr cool rüber kommt. Dazu ist die Action auch modern gefilmt, dennoch bekommt man alles mit. Es dauert halt bis zum Finale, dann gibt es das was man erwartet und man wird nicht enttäuscht. Adkins und Jing zeigen was sie können. Doch vorher hat man schon sehr viele Highlights im Film. Die Action ist reichlich und sehr unterhaltsam aber auch spannend.

 

Einzig was echt stört im Film, neben dem Patriotismus, sind die CGI-Effekte, die sind zum groß Teil alle sehr billig und das sieht man immer wieder. So wirkt alles sehr unnatürlich. Allein der Kampf der Soldaten gegen Wölfe. Die sehen alle sehr billig animiert aus. Doch auch Szenen aus der Militärbasis, wo SciFi Elemente dazu kommen, man will halt zeigen wie krass die Wolf Warrior sind. Es wird zwar besser im Verlauf des Films, doch am Anfang hat man dafür ein paar richtig schlechte Effekte.

wolf warrior 3

Wolf Warrior ist ein Old School Actionfilm, wer aber ein Martial Arts Film erwartet, wird enttäuscht. Dennoch ist der Film sehr unterhaltsam und auch spannend. Wu Jing zeigt sein können als Regisseur und Hauptdarsteller. Scott Adkins gibt den Bösen gekonnt. Auch wenn es etwas viel Patriotismus gibt, gehört es doch zu diese Art vom Film.

 

  • 5/10
    Handlung - 5/10
  • 7/10
    Schauspiel - 7/10
  • 8/10
    Action - 8/10
  • 7/10
    Spannung - 7/10
  • 7/10
    Unterhaltung - 7/10
7/10

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Scharfschütze Leng Feng muss seine Antiterror-Einheit verlassen, da er sich Befehlen widersetzt hat. Er schließt sich den Wolf Warriors an und steht bald den rachsüchtigen Söldnern eines gerissenen Drogenbarons unter der Führung von Tom Cat gegenüber. Leng Feng muss sie daran hindern, über die Grenze zu gelangen und biologische Waffen gegen seine Heimat zu richten. Der Wolf Warrior stellt sich seiner gigantischen Aufgabe, ganz gleich ob ihm dabei modernes Kriegsgerät oder nur die eigenen Fäuste zur Verfügung stehen…

 

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen