Dragon Blade

Es gibt so Moment die man gern als Jackie Chan Fan vergessen will, das geht bei Rush Hour 3 los und ende bei Police Story Back for Law. Dazwischen sind ein paar Filme die besser sind aber viele die einen einfach nur noch traurig stimmen. Bei Dragon Blade hatte man noch Hoffnung. Regisseur Daniel Lee liefert mit 14 Blades und Three Kingdoms zwei brauchbare Filme ab und man sollte nicht das Must See Black Mask mit jet Li vergessen. Doch schon sein Film White Vengeance war nur mittelmäßig. Doch Dragon Blade ist ein anderes kaliber der marke schlecht und ein weiterer Tiefpunkt in Jackie Chans Karriere.

 

Die Handlung ist sehr typisch für moderne chinesische Filme, denn sie ist sehr pro China und rückt das Land in ein sehr positives Licht. Das geht damit los das man um die eigentliche Handlung etwas eingebaut was im Jetzt spielt und nicht 43 Jahre vor Christus Geburt. Die Handlung ist eigentlich egal, weil sie so unwichtig ist. Doch das passiert auch mit der eigentlichen Geschichte von Dragon Blade. Denn Hua An trifft hier auf viele Figuren, doch groß Teil ist egal und verkommt zu Nebenfiguren, selbst wenn sie Später noch mal für eine Szene wichtig sind. Das war es aber dann. So sieht man viele Charaktere in den zwei Stunden. Die aber alle einem egal sind.

 

Die Handlung ist so wirr und zum Teil schon lachhaft. Was mit der Seidenstraße anfängt und zu einer Stadt übergeht aber dann zurück zur Seidenstraße und dann tauchen unzählige Völker am Ende auf. Dabei ist China aber immer Positiv, denn Hua An will alle Völker vereinen und will das Frieden herrscht. Dazu kommen aber viele Intrigen. Freundschaft mit einem Römer, einen bösen Römer. Böse andere und viele Gute. Dazu eine kurze Nebenhandlung, die aber nur in zwei Szenen kurz gezeigt wird. Wie bei vielen in der Handlung. So stolpert Jackie Chan von einer Szene in die nächste.

Dragon Blade 2

Ach wenn Jackie Chan für die Actionregie bei Dragon Blade zuständig war.All zu viel Hoffnung sollte sich Fan nicht machen. Denn der gute ist nicht mehr der jüngste und der Film selbst bietet gar keinen Rahmen für Chan typische Stunts. Es gibt eine Szene im Film, welche auch die beste mit der Action ist, die an alte Jacke Chan Filme erinnert, eine Flucht durch ein Dorf. Doch hier ist die angesprochene Nebenhandlung dabei, so gibt es bestimmte Figuren und Handlung nur, damit etwas Dramatisches passiert.

 

Sonst hat man viele typische Schlachtszenen in Dragon Blade, obwohl da meist nie viel passiert. Davon sah man einfach bessere in allen Belangen. So soll Chan in vielen Szenen im Mittelpunkt stehen, vor allem im Finale. Hier wär jeder anderer Charakter schon längst tot, doch Huo An überlebt alles. Doch der Kampf gegen Adrien Brody ist zwar lang und sieht nicht so schlecht aus, doch ab einen Punkt wird die Spannung zerstört, weil einem deutlich gemacht wird, wie es ausgeht.

 

Das Schauspiel im Film ist sehr steif. John Cusack wirkt meist so, als ob er nicht im Film sein will oder auch keine Ahnung hat, was er eigentlich macht. Adrien Brody macht einfach so viel Overaction, auch die restlichen Schauspieler, sind nicht wirklich überzeugend. Jackie Chan scheint eh alles egal zu sein, er musst als Hauptdarsteller alles durch Machen, ohne das Handlung einen viel Zeit lässt.

Dragon Blade 3

Dragon Blade ist einer weiterer Flop von aktuellen Jackie Chan Filmen, eine wirre Handlung, die vieles nicht zu Ende bringt. Action die einfach enttäuscht, US-Schauspieler die scheinbar keinen Bock haben und dabei Overacting abliefern. So sollte man sich Dragon Blade nur anschauen wenn man Hardcore Jackie Chan Fan ist oder sonst noch nicht viele Filme dieser Art gesehen hat. Sonst muss man es nicht.

 

  • 3/10
    Handlung - 3/10
  • 4/10
    Schauspel - 4/10
  • 4/10
    Action - 4/10
  • 3/10
    Unterhaltung - 3/10
3,5/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

 

estellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Auf der Flucht vor seinem Bruder Tiberius, der seinen Schützling und Konsul Crassus’ Sohn Publius töten will, bleibt General Lucius nur die Flucht nach Osten. Als sie China erreichen, verirrt sich die römische Legion und trifft auf Huo An, den Kommandeur der Schutzeinheit für die westlichen Regionen der Seidenstraße. Lucius bleibt nichts anderes übrig als gegen Huo An zu kämpfen und erlangt so dessen Respekt und Hilfe. Als Tiberius die Herausgabe von Publius einfordert und mit der Auslöschung Chinas droht, stellen sich Huo An und Lucius gemeinsam gegen ihn. Um sein Land zu schützen versammelt Huo die Krieger 36 ethnischer Nationen in einer alles entscheidenden, spektakulären Schlacht!

There are no comments yet

Why not be the first

Kommentar verfassen

More 313 posts in FIlmkritik category
Recommended for you
P.O. Box Tinto Brass
P.O. Box Tinto Brass

Ist P.O. Box Tinto Brass pure Selbstverliebtheit oder ein erotisches Meisterwerk? Tinto Brass gehört zu...