Tokyo Tribe

Sion Sono gehört zu den jungenen Wilden japanischen Regisseuren. Er macht immer das, was er will, selbst wenn er einen Live Action Film zu einem Manga macht. Zeigte er schon bei Love Exposure das gängige Konventionen ihm egal sind und er schon mal über 30 Minuten lang den Bolero im Hintergrund laufen lässt. Doch bei Tokyo Tribe geht er noch weiter, hier macht Sion Sono aus dem Manga ein Rap Musical. Daraus entsteht wahrscheinlich einer der abgefahrensten Filme aller Zeiten und man erkennt den Stil von Sono immer wieder.

Die Handlung von Tokyo Tribe nimmt sich die Zeit am Anfang um uns die Welt zu zeigen und zu erklären. Das ganze passiert in dem einer der Charaktere mit einem Messer auf dem nackten Oberkörper einer jungen Polizistin eine Karte von Tokyo zeichnet. Da bekommt man die Gangs erklärt, doch danach dauert es noch etwas, bis sich die eigentliche Handlung entwickelt. Dabei erlebt man immer wieder die Welt, wo die Gangs herrschen und ihre Gebiete, bis klar wird, wer der eigentliche Held ist, vergeht auch Zeit. Denn die Figur, die uns am Anfang alles erklärt, ist der Erzähler, der dann aber bald im Hintergrund verschwindet, sobald die Story beginnt. Diese hat es in sich, einer der Gangchefs will Tokyo übernehmen und plant das in genau dieser Nacht. Dazu ist die jungfräuliche Tochter des Hohepriesters verschwunden und soll gesucht werden und Rache ist auch noch ein Thema.

Bei so vielen Charakteren in Tokyo Tribe ist es vor allem am Angang schwer, den Überblick zu behalten. Doch Sion Sono führt uns langsam in die Welt und dann merkt man schnell welche Figuren welche wichtig sind und welche nur da sind, vielleicht auch nur ein Gastauftritt von bestimmten Personen. Dadurch das fast nur gerappt wird, werden die Figuren in dem Film durch die Musik eingeführt und jeder Tribe hat eine andere Art von HipHop und das merkt man auch als nicht Kenner. Dabei ist Tokyo Tribe aber so wie man es von Sion Sono gewohnt ist. Es gibt wie bei Why Don’t You Play in Hell Anspielungen an Filme. So taucht eine Figur im gelben Trainingsanzug auf, darauf reagiert der Gegner mit die Frage ob sie ein auf Kill Bill macht und die Figur antwortet, damit das es Bruce Lee ist, und zeigt die Figur ein paar Moves von Bruce Lee. So entsteht hier fast schon mehre Metaebenen in Tokyo Tribe und dass ist das Geniale an dem Film, wie es von Sion Sono verpackt ist.

® 2014 INOUE SANTA TOKYO TRIBE FILM PARTNERS
® 2014 INOUE SANTA TOKYO TRIBE FILM PARTNERS

Neben der Handlung und auch der Musik zeigt sich vor allem bei der Kameraarbeit das Talent von Sion Sono. Denn Tokyo Tribe ist unglaublich gut in Szene gesetzt, der Film beginnt mit einer längeren One Take Szene, wo auch eine menge im Bild passiert. Das kommt immer wieder bei Tokyo Tribe vor, auch bei den Martial Arts Szenen, zu denen kommen wir gleich. Dadurch, dass der Film ein Musical ist und das ganze auch noch mit HipHop verbunden ist, gibt es natürlich vor allem am Anfang des Films immer wieder etwas Musikvideooptik, was aber zu den Charakteren passt und auch die Tribes sehr gut einführt.

Was man bei einem Film wie Tokyo Tribe nicht erwartet, sind wahrscheinlich die Martial Arts Szenen. Davon gibt es doch mehr als man denkt und hier hat Sion Sono wie bei der Musik sich wirklich Talent geholt. So zeigt Nana Seino ihr können, spielt sie nicht nur die weibliche Hauptrolle, sondern hat sie auch Talent für Kampfkunst und zeigt ihr können im Film immer wieder. Die Show stiehlt ihr aber auch immer wieder Makoto Sakaguchi als Yong, in den deutschen Untertitel auch mal Yon genannt, hier gibt es sogar Muay Thai Moves zu sehen. Beider und auch ein paar andere im Cast zeigen wirklich gute Martial Arts Moves. Dazu ist es auch gut gefilmt meist mit längeren Szenen und auch schon mal in einem One Take.

Auf der Musikerseite hat Sion Sono auch Talente gecastet, sei es für kurze Auftritte wie bei Cyborg Kaori, eine weibliche Beatboxerin, die als Bedienste die Szene stiehlt und zeigt, was sie alles kann. Bis hin zu Nebenrollen von Shokotan aka. Shôko Nakagawa. Bis hin zur Hauptrolle von Young Dais als Kai. Hier wurde wirklich versucht auch Talente zu nehmen, damit das alles besser funktioniert und dies merkt man auch. Sollte euch der Erzähler bekannt vor kommen, der wird von Shôta Sometani gespielt, welcher die Hauptrolle in den Parasyte Live Action Filme hat.

tokyo tribe 2

Tokyo Tribe ist ein Meisterwerk von Sion Sono. Der Film ist ein abgefahrenes Rap Musical, was alles vereint was man am Kino liebt und dazu gibt es wirklich gute Martial Arts Szenen. In Knapp zwei Stunden bekommt man den Wahnsinn des japanischen Kinos perfekt gezeigt und man wird super Unterhalten.

Tokyo Tribe
  • 9/10
    Handlung - 9/10
  • 9.5/10
    Schauspiel - 9.5/10
  • 10/10
    Regie - 10/10
  • 10/10
    Soundtrack - 10/10
  • 10/10
    Unterhaltung - 10/10
  • 8/10
    Spannung - 8/10
  • 8/10
    Action - 8/10
9.2/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

tokyo tribe 3

Bestellen bei Amazon.de:

Handlung:

Bukuro Wu-Ronz ist einer von 23 Clans, die über Tokio herrschen. Buppa, der Anführer der Wu-Ronz, strebt die Alleinherrschaft über Tokios Unterwelt an. Doch dann tötet sein Clan-Mitglied im Streit den bei allen gleichermaßen beliebten Tera. Jetzt müssen sich die Wu-Ronz in Acht nehmen, denn die Gira Gira Girls, die Shibura-Saru, die Shinjuku-Hands und auch die Musashino-Saru haben sich zusammengeschlossen, um die Wu-Ronz zu bekämpfen.

® 2014 INOUE SANTA TOKYO TRIBE FILM PARTNERS
® 2014 INOUE SANTA TOKYO TRIBE FILM PARTNERS

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen