Das Parfüm der Dame in Schwarz

Es gibt viele Filme die werden einfach vergessen, bei manchen ist es eine gute Sache, sind sie schlecht oder einfach so Uninteressant das sie nie ein Publikum fanden. Doch es gibt auch Filme die geraten einfach in Vergessenheit, weil sie vielleicht als sie entstanden nicht so richtig in die Zeit passten, einige sind heute Kultfilme andere leider immer noch sehr unbekannt. So auch Das Parfüm der Dame in Schwarz, ein Film der 1974 in Italien entstand und erst 2016 das erste Mal dank X-Rated in Deutschland auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wurde. Dazu bekam der Film auch eine deutsche Synchronisation spendiert. Jetzt kommt man in den Genuss eines sehr psychologischen Horrorfilms der vielleicht nicht unbedingt ein Giallo ist.

Silvia scheint ein ganz normales Leben zu Führen, vielleicht arbeitet sie etwas zu viel. Doch alles scheint normal. Doch schon bald merkt man als Zuschauer das etwas nicht stimmt, doch man kann es nicht greifen und auch nicht genau beschreiben was hier nicht stimmt. Immer wieder wird einem in der Handlung es Films etwas gezeigt, was man vielleicht gar nicht so richtig einordnen kann. Das ganze wird immer merkwürdiger. Doch schon bald merken wir, nicht alles ist echt, doch was stimmt und was nicht? Auf diese Frage bekommen wir vielleicht eine Antwort, man muss es aber für sich Interpretieren.

Parfüm 2

Dazu kommt die letzte Szene die einfach alles umdreht, was man sich zusammen gereimt hat. Denn hier dreht Drehbuchautor und Regisseur Francesco Barilli alles um und präsentiert einer Szene, die nicht in den restlichen Film passen will und zeigt sie dennoch perfekt den Horror von Das Parfüm der Dame in Schwarz. Denn während man als Zuschauer zuschaut wie Siliva immer mehr durchdreht und man nicht sicher ist, ob das etwas mit dem was man sieht zu Tun hat. Denn es gibt immer Szene die auf einen Fluch hindeuten oder das ausstehende Personen ein böses Spiel mit ihr Spielen. Alles gehört zu dem großen Puzzel des Films.

Wenn man Das Parfüm der Dame in Schwarz schaut, wird einem schnell klar, warum er zu dem Giallo dazu gezählt wird, obwohl alle typischen Merkmale fehlen. Doch rein optisch bietet er bunte Farben, ein Spiel mit Licht und Schatten und immer wieder mysteriöse Personen und dazu hat der Hauptcharakter etwas gesehen an das er sich nicht erinnern kann. Doch anstatt das man einen Killer sucht, findet man die Wahrheit nach und nach, in dem was uns gezeigt wird. So gibt es sureale Szenen, wo im Hintergrund alles ausgeleuchtet ist und auch die italische Flagge ist immer wieder ein Symbol. Das alles baut die Atmosphäre des Films auf, denn man will wissen was stimmt und was nicht. Das steigert auch die Spannung und am Ende, ist man schockiert und fragt sich immer noch war das nun Real oder nicht?

Parfüm 3

Das Parfüm der Dame in Schwarz ist ein atmosphärischer und sehr spannender Film, der von allen Genres etwas hat und so ein gelungener Genrefilm ist, obwohl man ihn nicht wirklich zuordnen kann. Man merkt das der Regisseur sich viel mit Psychologen unterhalten hat, denn nach und nach merkt man deutlich was hier stimmt, doch ob man damit recht hat, sieht man vielleicht am Ende.

  • 7/10
    Handlung - 7/10
  • 8/10
    Schauspiel - 8/10
  • 9/10
    Regie - 9/10
  • 8/10
    Atmosphäre - 8/10
  • 8/10
    Spannung - 8/10
8.0/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

There are no comments yet

Why not be the first

Kommentar verfassen

More 313 posts in FIlmkritik category
Recommended for you
P.O. Box Tinto Brass
P.O. Box Tinto Brass

Ist P.O. Box Tinto Brass pure Selbstverliebtheit oder ein erotisches Meisterwerk? Tinto Brass gehört zu...