Das Haus an der Friedhofmauer

Lucio Fulci einer der Kult Regisseur des italienischen Kinos hat zwischen 1980 und 1981 seine Gates of Hell-Trilogie gedreht, dazu gehört Ein Zombie hing am Glockenseil, Geisterstadt der Zombies und Das Haus an der Friedhofmauer. Alle drei haben das Übernatürliche gemeinsam, sind sonst aber immer sehr unterschiedlich. Bei Das Haus an der Friedhofsmauer handelt es sich um einen typischen Geisterhaus Horrorfilm, nun jedenfalls in den Grundzügen. Denn bei Fulci ist nie etwas so wie es scheint.

Die Handlung beginnt in New York, wo eine Familie umzieht in eine Kleinstadt. Denn der Vater will einen vermeidlichen Selbstmord von einem Kollegen aufklären. Doch schon bald wird klar, irgendwas stimmt mit dem Haus nicht. Dazu kommt, dass der Sohn der Familie ein Mädchen sieht. Die Handlung hat den klassischen Stoff von Horrorgeschichten. Doch wie schon erwähnt bei Lucio Fulci ist nichts so wie es scheint. Das geht los das er in die Handlung Giallo/Slasher Elemente einbaut und wir bis zum Ende nicht wissen, wer eigentlich der Mörder ist und was es mit den Geistermädchen auf sich hat. So wird die Handlung nach und nach aufgebaut und es gibt immer wieder neue Hinweise, doch manchmal führt uns der Film auch in die Irre und es gibt Informationen, die am Ende nie wieder aufgegriffen werden.

Was auffällt bei Das Haus an der Friedhofsmauer ist, dass man zwar wie schon erwähnt, die Grundzüge einer klassischen Geisterhausgeschichte hat. Doch je länger der Film läuft, desto mehr weicht er von dem Muster ab. Vielleicht liegt es auch an dem Set, der Keller, der zwar harmlos aussieht aber immer wieder Schauplatz von Morden wird, wie das Haus. Das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, kommt immer wieder auf. Auch wenn mehr und mehr Puzzleteile gelöst werden. So driftet das Finale doch in eine ganz andere Richtung ab, als man es erwartet hätte.

friedhofmauer 2

Auch bei der Cinematographie zeigt sich das können von Lucio Fulci als Regisseur. Schafft er es durch seine bekannten Stilmittel, wie Großaufnahmen, Fokusverlagerung oder lange Aufnahmen. Spannung durch Bilder aufzubauen. So wird eine harmlos wirkende Szene in der Küche, wenn man versucht die Kellertür zu öffnen, zu einem spannenden Akt und das alles nur durch Schnitt und Kameraeinstellungen. Was etwas hervorsticht, ist die Eröffnungsszene des Films. Denn es wirkt fast so, als ob man als Zuschauer denken soll, Das Haus an der Friedhofmauer ist ein Slasher und nicht ein Horrorfilm mit übernatürlichen Elementen.

Die Schauspieler machen ihren Job auch wirklich gut, sogar die Kinder sind überzeugend und nicht so aufdringlich und nervig, wie bei anderen Horrorfilmen wo Kinder auch immer wieder im Mittelpunkt stehen. So können alle überzeugen.

Kommen wir noch mal zum Ende des Films, keine Angst es folgen keine Spoiler. Viel mehr wirkt es so als würde es die drei Filme der Gates of Hell-Trilogie verbinden. Denn sie enden alle immer ganz anders, als man es vermuten würde. Bei Das Haus an der Friedhofsmauer kann man genauso darüber Spekulieren wie bei Die Geisterstadt der Zombies. Denn im Grunde baut man es im Film auf, doch es ergibt nie wirklich Sinn, weil man kaum etwas darüber erfährt. Was genau nun Sache ist. Man muss mitdenken und seine eigene Theorie sich ausdenken, was genau das Ganze nun soll.

friedhofmauer 3
Das Haus an der Friedhofmauer ist ein wirklich gelungener Horrorfilm von Lucio Fulci, der mit viel Spannung daher kommt und weniger auf Effekte setzt. Die vorhandenen Splattereffekte im Film sind hart und blutig, passen aber in die Handlung. So bekommt man einen spannungsvollen Geisterhaushorrorfilm geboten, der sich aber nach und nach in etwas anderes verwandelt.

  • 7/10
    Handlung - 7/10
  • 8/10
    Schauspiel - 8/10
  • 9/10
    Regie - 9/10
  • 8/10
    Spannung - 8/10
  • 8/10
    Effekte - 8/10
8.0/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

friedhofmauer poster

There are no comments yet

Why not be the first

Kommentar verfassen

More 313 posts in FIlmkritik category
Recommended for you
P.O. Box Tinto Brass
P.O. Box Tinto Brass

Ist P.O. Box Tinto Brass pure Selbstverliebtheit oder ein erotisches Meisterwerk? Tinto Brass gehört zu...