Gruft der Vampire

Anolis veröffentlicht Nr. 13 ihre Hammer Collection auf Blu-ray. Wie ist Gruft der Vampire?

1972 erschien der Roman Carmilla von dem irischen Autor Sheridan Le Fanu. Mit diesem Werk schuf der Schriftsteller ein Stück Geschichte. Denn ist die Hauptfigur doch der Archetyp des modernen Vampires. Dazu ist wenn im Roman auch nur angedeutet Carmilla lesbisch. Das Buch wurde oft verfilmt. Auch 1970 von den Hammer Studios. So entstand der Film Gruft der Vampire. Den Anolis jetzt auf Blu-ray veröffentlicht. Dazu gibt es wie von dem Label gewohnt interessante Extras wie Audiokommentare, auch ein exklusives Interview mit Madeline Smith ist mit dabei. Doch wie ist der Film?

Schon die Handlung im Film zeigt deutlich das Carmilla wohl viele andere Vampirgeschichten beeinflusst hat. Denn auch wenn manche Sachen wie das Leichentuch und das beerdigen im eigenen Sarg,vielleicht nicht mehr modern ist. Dennoch zeigt Gruft der Vampire, einen Blutsauger der neu ist. Denn Carmilla hat keine angst vor Sonnenlicht. Sucht wie Dracula ihre Opfer bei Nacht heim und nährt sich langsam an ihnen. Alles zeigt der Film sehr deutlich. Doch manchmal wirkt die Handlung doch arg gestreckt für knapp 90 Minuten. Doch bei einem Gothic Horrorfilm kommt es mehr auf die Atmosphäre an.

Was bei Gruft der Vampire nicht mehr so subtile ist wie im Buch, sind die homoerotische Elemente der Handlung rund um die Hauptfigur. Denn ihre Opfer sind weiblich und alle Vampire die auftauchen sind zum größten Teil weiblich. Man merkt dem Film deutlich an, das er zu einer Zeit entstand, die freizügiger geworden ist. Denn auch wenn die Gewalt im Film sehr harmlos aus heutiger Sicht daher kommt. So gibt es doch immer wieder Nacktheit zu bestaunen. Hier wirkt das alles zum Teil doch eher konstruiert um ein paar Brüste zeigen zu können. Was aber als männlicher Zuschauer nicht stören sollte.

guft-der-vampire-006„You can’t stop her, no, you can’t talk, can’t escape No more whispers. no more sorrow no more pain“ Theatres des Vampires – Carmilla

Wie schon angesprochen ist die Handlung des Films nach 46 Jahren nicht mehr die spannendes. Dennoch hat der Film eine unheimliche Atmosphäre. Was natürlich an den Look liegt. Hier zeigen sich die Stärken der Hammer Studios alles wirkt unheimlich. Auch wenn es natürlich für das Genre alles sehr typisch aussieht. Man merkt auch das viele Szenen im Studio gedreht wurden. Doch das macht den Charme von Gruft der Vampire aus. Denn die Bauten verspüren den Gothic Charme perfekt.

Auch merkt man immer wieder, wie sehr der Roman wohl Bram Stoker inspiriert haben muss als er Dracula schrieb. Denn einige Elemente im Film zeigen das sehr deutlich. Obwohl 1970 sicherlich auch schon die ein oder andere Verfilmung seines Werkes gab. So ist die Frage wie sehr die wohl Gruft der Vampire beeinflusst haben. Jedenfalls sind es die Elemente die auch an einem modernen Vampirfilm erinnern. So ist es vielleicht auch dies was den Film zeitlos macht und er immer noch gut funktioniert.

Die Schauspieler sind auch alle überzeugend. Vor allem die Damen, welche hier nicht nur gut aussehen, sondern ihre Rollen gut verkörpern. Dazu ist Peter Cushing in einer Nebenrolle zu sehen, der Hammer Studio Schauspieler neben Christopher Lee. So bekommen Fans auch etwas extra geboten.

guft-der-vampire-007FAZIT:

Gruft der Vampire ist eine interessante Umsetzung des Romans Carmilla von Sheridan Le Fanu. Dabei zeigt der Film wie wegweisend das Buch war. Auch wenn der Streifen etwas altbacken wirkt. So funktioniert er immer noch und sorgt für einen angenehmen Grusel. Im Finale wird es dann auch spannender.  Dazu sieht Gruft der Vampire in HD wirklich gut aus.

 

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 7/10
    Schauspiel - 7/10
  • 7/10
    Regie - 7/10
  • 6/10
    Spannung - 6/10
  • 8/10
    Atmosphäre - 8/10
6.8/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

Bestellen bei Amazon.de:

Handlung:

Eine der besten Verfilmungen der Gruselgeschichte CARMILLA, der weibliche Vampir des Iren J. Sheridan Le Fanu. Der erste Beitrag der Karnstein-Trilogie der Hammer-Film-Produktion wurde unter der Regie von Roy Ward Baker zu einem Klassiker des Genres:

In der Steiermark des frühen 19. Jahrhunderts erkranken junge Frauen, Alpträume plagen sie, und schließlich werden sie mit Wundmalen auf ihrer Brust tot aufgefunden. Nur einer ahnt die wahren Zusammenhänge: Peter Cushing in der Rolle eines Generals, dessen Tochter zu den Opfern gehört, tut sich mit einem gnadenlosen Vampirjäger zusammen, um die untote Täterin, Carmilla, zur Strecke zu bringen.

guft-der-vampire-001  GRUFT_MB_B.indd GRUFT_Standard_FSK.indd

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen