Police Story

Jackie Chan drehte mit Police Story wohl einen der wegweißenden Honk Kong Actionfilme. Warum?

1985 drehte Jackie Chan den Film Police Story und erschuf sich damit auch etwas neu. Denn hatte er zwar schon Filme gedreht die in der moderne spielten, wie Armour of God, doch war das eher ein Abenteuerfilm. Doch mit Police Story ging er einen Schritt weiter, so mischte er seine typischen Martial Arts Szenen mit Action einlagen. Dabei entstand ein Film der zu seinen besten gehört. Dazu hat der Film sehr viel Einfluß auf die Filmwelt. Denn selbst Michael Bay zitiert den Film in Bad Boys 2. Dazu gibt es im Finale sehr viel zerbrochenes Glas. Also was ist das für ein Streifen, der die Actionfilmwelt etwas veränderte?

Die Handlung dreht sich um den Polizisten Chan Ka Kui, in der deutschen Version ist er auch schon mal ein Kevin. Schafft es einen Chee fest zunehmen, einen Gangsterboss. Doch es gibt Probleme mit der Kronzeugin, denn die muss beschützt werden, will es aber nicht. Dazu will Chee natürlich auch Frei kommen. Man merkt schnell die Handlung von Police Story ist sehr einfach. Zwar gibt es ein paar kleine Wendungen in der Geschichte. Doch man kommt schnell von Punkt A nach B. Dabei stört das aber weniger. Denn Jackie Chan als Ka Kui ist wie immer sehr sympathisch und überzeugt in seiner Rolle. Dazu ist die ganze Story auch spannend.

Das Highlight in der Handlung ist sicher der Prozess in der Mitte des Films. Denn hier wandelt sich dann die Handlung und man rast mit schnellen Schritten auf das Finale zu. Doch die Gerichtsverhandlung ist auch wichtig. Denn hier wird durch den Strafverteidiger die Figur von Jackie Chan vorgeführt und mit allen Tricks und Mitteln dargelegt, das er vielleicht den falschen erwischt hat. Dazu kommt auch die Tonbandaufnahme mit der Kronzeugin, die aus Rache manipuliert wurde.

Scheitern und wieder Aufstehen.

Die Handlung von Police Story ist von dem Prinzip durchzogen, das die Hauptfigur scheitert aber wieder aufsteht. Dabei aber immer mehr zweifelt am Polizeisystem. Das geht schon am Anfang des Films los, auch wenn man Chee fangen konnte. So war die ganze Aktion doch eher ein Versagen. So ist Chan im Film nicht der strahlende Held. Denn er hat seine Probleme, sei es mit seiner Freundin Mai oder im Verlauf von Police Story auch mit seinen Vorgesetzten. Immer wieder scheitert er an etwas. Die ganze Wut entlädt sich dann im Finale.

Wie schon angesprochen, die Prozess ist der Wendepunkt der Handlung und zeigt deutlich, das Ka Kui hier wohl versagt hat. Denn die Tonbandaufnahme ist ruiniert, weil er die Kronzeugin angelogen hat. Denn sie durchschaute den Trick mit dem sie belogen wurde. Als Zuschauer war uns das von Anfang an klar, da es uns gezeigt wurde. Im Prozess taucht sie gar nicht erst auf. Doch die Aufnahme hat sie manipuliert. So scheitert hier die Hauptfigur ein weiteres mal und wird sogar versetzt.

All das zieht sich bis zum Finale durch und der Hauptcharakter ist gebrochen, doch er will nicht aufgeben. In dem schnellen Tempo des Films, passiert natürlich diese Charakterentwicklung,schnell und man muss schon genau aufpassen, dass das alles viel mehr an dem Ego von Ka Kui kratzt als man erst denken möchte.

Humor in allen varianten.

Doch in Police Story geht es nicht ernst zu, sondern es gibt auch viel Humor und hier baut Jackie Chan sehr viele verschiedene Arten des Humors ein. Man sollte den Film aber nicht in der deutschen Synchronisation schauen, hier gibt es viele schlechte Übersetzungen und auch der Soundtrack wurde verändert. Wenn man Jackie Chan Film kennt, weiß man das es auch viel physikalischen Humor gibt. So baut er in einer Szene sogar den alten Torte in Gesicht Gag ein. Hier bekommt die Hauptfigur aber nicht nur einmal eine Torte ins Gesicht, sondern gleich drei mal.

Auch nach dem Prozess gibt es noch mal Humor. Wenn Ka Kui Telefondienst hat und alleine auf der Wache ist. Hier gibt es Humor mit der Verwechslung von Telefonhörer und auch einen der etwas mit Bleistiften zu tun hat. Es ist aber auch der Wendepunkt der Handlung. Denn danach gibt es kaum noch Humor und alles wirkt ernster. Es ist wie Abschluß und Police Story verwandelt sich in einen ernsten Actionfilm.

Auch die Tonbandaufnahme, wirkt eher belustigten gehört sie aber zu der Torte ins Gesicht Szene. Davor gibt es natürlich auch Humor und auch mit der typischen Chan Akrobatik. Vor allem wenn die Kronzeugin überzeugt werden soll, das sie von Ka Kui beschützt werden soll. Hier bekommt man im Film wohl das typischste an einer Jackie Chan Action Szene.

Action ein spektakulärer Anfang.

Die ersten 15 Minuten von Police Story wirken heute fast wie aus dem Lehrbuch, wie man eine moderne Actionszene dreht. Dabei hat der Film vieles zum ersten Mal gemacht. Gleich nach dem Vorspann bekommen wir erklärt, wer die Bösen sind und was die Polizei zu tun hat. Danach folgt auch schon die Action in dem Dorf am Berghang. Hier wird geballert und Geschoßen. Dann folgt auch schon die erste Spektakuläreszene, wenn die Bösen mit ihren Autos durch das Dorf den Berg hinab fahren. Sachen Explodieren und gehen kaputt. Die Szene ist so gut, dass sie Michael Bay für das Finale von Bad Boys 2 auch benutzt hat.

Diese Szene ist es aber auch, die Zeigt das Jackie Chan mehr kann. Wer aber auf ein paar Spektakuläre Stunts hofft, der muss nicht lange warten. Denn es folgt die Verfolgungsjagd und hier hängt Chan mit einem Regenschirm an einem Bus und weicht Autos aus die vorbei fahren. Doch es gibt noch mehr halsbrecherische Aktion in diesem Anfang. Am Ende fallen drei Stuntmänner aus dem Bus und hier merkt man, dass der Stunt schief ging. Denn die Reaktion von Chan sprechen Bände,versucht er zwar im Charaktere zu bleiben ist dennoch sichtlich verwirrt über das was passiert ist.

Auch sehr interessant ist, dass man an stellen mit Martial Arts einlagen auch den Soundtrack weg gelassen hat.So hört man nur Tritte und Schläge. Das erste mal kann man das beobachten wenn Ka Kui und die Kronzeugin mit ihrem Auto davon fahren wollen aber von eine Gruppe angegriffen werden. Hier bekommt man nicht nur eine Harte und gut choreografierte Kampfszene geboten, sondern hört auch meist nur die Geräusche. Das verleiht dem Film eine besondere Intensität.

Das Finale.

Das Finale von Police Story gehört sicherlich zu den spektakulärsten der Acionfilmwelt. Denn nicht nur das hier Unmengen an Glas zu Bruch geht. Jackie Chan macht auch einen seiner größten Stunts. In dem er im Kaufhaus an Lichterketten und einer Stange nach unten rutscht. Das sieht auch nach wiederholten anschauen immer noch unglaublich für den Zuschauer aus. Doch fangen wir vorne an. Denn diese Szene hat auch einen roten Faden. Denn es geht um eine rote Aktentasche, wo wichtige beweise drin sind. So sind Ka Kui und auch die Bösen hinter ihr her. Das sieht sich durch das ganze Finale und ist auch optisch immer wieder deutlich.

Doch wie gerade schon erwähnt, geht hier Glas zu Bruch und auch hier verzichtete man auf einen Soundtrack. So hört man Minuten lang nur Schläge und Tritte und wie Glas kaputt geht. Auch wird bei besonders harten oder spektakulär wirkenden Szene die Zeitlupe eingesetzt. Dazu gibt es natürlich auch eine typische Choreografie. Dabei fehlt hier aber der Humor und alles wirkt um einiges ernster. Es ist die angesprochene Entladung des frustes der Hauptfigur. Optisch geht darum so viele Sachen kaputt.

Es wird geworfen und geschuldert und Menschen fallen eine Rolletreppe hinunter. Dazu wird auch ein Böser mit einem Motorrad durch ein paar Glasscheiben gefahren. Am Ende steht dann der berühmte Stunt.Den man auch aus unterschiedlichen Einstellung bestaunen kann. Da man echte Lichterketten benutzt, erlitt Jackie Chan Verbrennungen und viele Schnittwunden.

FAZIT:

Police Story gehört zu den besten Actionfilmen aller Zeiten und das zu Recht. Denn Jackie Chan zeigt vor und hinter der Kamera sein Talent.Hier geht es Spektakulär zur Sache und im Finale bekommt man einen unglaublichen Stunt geboten. Es ist der Höhepunkt von Chans Karriere.

 

  • 8/10
    Handlung - 8/10
  • 8/10
    Schauspiel - 8/10
  • 8/10
    Regie - 8/10
  • 9/10
    Action - 9/10
  • 7/10
    Spannung - 7/10
  • 8/10
    Unterhaltung - 8/10
8.0/10
Sending
Your rating:
User Rating 0/10 (0 votes)

Bestellen bei Amazon.de:

Bestellen bei der OFDb:

Handlung:

Nach langer und nervenzerreißender Jagd gelingt es Police Detective Kevin den mächtigen Drogenboss Chee endlich zu verhaften! Doch als die Kronzeugin, Chees Sekretärin, aus unerklärlichen Gründen plötzlich verschwindet, wird Chee aus Mangel an Beweisen wieder freigelassen. Ein fataler Fehler, denn kaum auf freiem Fuß, hetzt der gefürchtete Drogenboss seine Männer auf den Detective. Als Kevin auch noch der Mord an einem Kollegen in die Schuhe geschoben wird, beginnt er zu begreifen, dass hier ein übles Spiel gespielt wird. Eine Erkenntnis mit tödlichen Folgen …!

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen