Bloody Muscle Body Builder In Hell

Bloody Muscle Body Builder In Hell ist die moderne Retroversion eines Low Budget VHS Films aus Japan.

In den 80ern ging ein neuer Trend los, viele haben sich ihre VHS-Kamera geschnappt und mit Freunden einen Film gedreht, dieser Trend entstand auf der ganzen Welt. Dabei kam auch immer wieder ein paar Kultfilme raus, dazu war das Drehen auf VHS auch billiger als auf Film. Natürlich gab es auch Filme die mit etwas mehr Aufwand entstanden. Wie die Guiena Pig Filme in Japan oder auch Guts of a Virgin und viele andere. Dazu löst die VHS eine Welle von Horrorfilmen aus. Darunter natürlich auch Tanz der Teufel, durch das Videotape war es mögliche, Filme billiger zu vertreiben als im Kino. Der Heimkinomarkt boomte. Jetzt im Jahr 2017 ist das natürlich etwas anders. Es gibt zwar immer noch Underground Filme und auch Amateuer streifen, doch viele wollen damit nur Erfolg haben und vergessen, den Charm und das was die Filme damals aus machte. Doch aus dem Land der aufgehenden Sonne kommt ein Film, der an die alten Zeiten erinnern will: Bloody Muscle Body Builder In Hell.

Die Handlung von Bloody Muscle Body Builder In Hell dreht sich um den Body Builder Shinji, welcher einen Anruf von seiner Ex-Freundin bekommt,sie will ein Foto von einem alten Haus sehen. Dort lebte der Vater von Shinji. An einem Wochenende fährt sie mit Shinji und ein Medium zu dem Haus und dort will sie heraus finden ob es wirklich Geister gibt und was mit dem Ort los ist. Schnell wird klar, es stimmt etwas nicht.

Bei gerade mal 62 Minuten lauf Zeit, gibt der Film natürlich etwas Tempo um seine Handlung zu erzählen. Dabei wird die Hintergrundgeschichte um das Haus und auch um Shinji Vater am Anfang erzählt. Hier greift der Film sehr viele typische Elemente des J-Horrors auf und natürlich auch von seinem Vorbild Evil Dead.

Genrelemente und eine lange Hommage

Bei Bloody Muscle Body Builder In Hell hat man es mit einem Film zu tun, der neben der Optik auch bei der Handlung auf eine Geschichte setzt, die auch aus den 80er hätte kommen können. Denn die Figuren und das Set erinneren stark an die Zeit. Dabei wird aber auch etwas anderes deutlich, Tanz der Teufel stand hier wirklich pate und das funktioniert erstaunlich gut. Denn Regisseur und Hauptdarsteller Shinichi Fukazawa ziert nicht nur den Kultfilm von Sam Raimi, sondern zollt ihm auch großen Tribut. So baut er die Figuren anders auf und das Set ist natürlich etwas anders. Dennoch erinnern viele Dinge an Evil Dead. So lässt Shinji im Film auch mal nebenbei ein Grovy fallen und spätesten hier sollte klar sein, das man hier eine Hommage an Tanz der Teufel gedreht hat.

Dabei nutzt der Film aber auch viele Genre Elemente aus dem japanischen Horrorfilm, zwar sind ein paar gleich zu dem US Horror. Doch manches ist dann doch sehr typisch japanisch. Da es hier um einen Rachegeist geht und nicht um Dämonen die aus dem Necronomicom beschworen werden. Dazu hat eine Kette eine besondere Bedeutung.Das mit dem Medium ist wohl auch eher in der richtung US Horror. Dazu gibt es eine Szene wo sie mit ihm über ein TV Kommunizieren. So zitiert Bloody Muscle Body Builder In Hell viele Horrorfilme aus der VHS Ära.

Dadurch, dass Bloody Muscle Body Builder In Hell nur 62 Minuten geht und mit drei Darstellern aus kommt,sollte man natürlich nicht soviel von der Handlung erwarten, dafür bekommt man doch mehr als gedacht. Denn immer wieder versucht man die Charaktere etwas mehr tiefe zu verleihen. So merkt man das vor allem bei Shinji und seine Ex-Freundin, welche in manchen kurzen Dialogen merken, das man sich doch weiter entwickelt haben. Das bringt auch etwas Humor in den Film.

Effekte

Da Bloody Muscle Body Builder In Hell nicht nur aussieht wie ein Low Budget Film, sondern auch einer ist, sollte man bei den Effekten natürlich keine realistischen Details getreuen Sachen erwarten. Denn viel mehr macht der Film hier auch eine Hommage an Tanz der Teufel. So nutzt man viel Stop n Motion Tricks um ein paar Effekte zu zeigen. Dazu wirkt auch alles sehr plastisch und  natürlich sieht alles sehr unecht aus. Dafür sind Teile der Effekte auch gut gemacht, vor allem im Finale wird man sehr kreativ und genau das ist der Charm den solche Filme aus machen. Man nutzt was man hat um das beste daraus zu machen. Die Kreativität und Originalität lassen über so manchen billigen Effekt hinweg schauen.

Dazu bieten viele dieser Szenen auch viel Humor, was natürlich etwas an Tanz der Teufel 2 erinneren.Dazu baut der Film hier auch Spannung auf und man hofft das Shinji überlebt und seine Ex-Freundin retten kann. Man vergisst auch schnell das es nur drei Personen sind. Denn der Rachegeist ist Kreativ und die Macher auch. So wird nicht nur ein Körper zerstückelt mit einer Axt und Schrotflinte. Sondern erlebt weiter, hier sieht man wirklich gut gemachte Effekte,jedenfalls für das Budget des Films. Dennoch kann Bloody Muscle Body Builder In Hell in diesem Fall punkten, wenn man auf diese Art von Film steht.

Optik

Der Film ist auf Retro getrimmt und das nicht nur durch ein paar Bildverschmutzungen, sondern auch beim Bildformat. So ist Bloody Muscle Body Builder In Hell in 4:3 und sieht durch seinen Look aus wie auf VHS gedreht, man bekommt leider keine Informationen, ob er vielleicht sogar wirklich auf Video gedreht wurde. Jedenfalls sieht er aus, als käme er direkt aus den 80ern und so passt sich sein Look an diesen Filmen an. Alles ist sehr verwaschen und auch manchmal etwas Unscharf. Für Fans von modernen Filmen, wo alles digital wirkt, ist das natürlich der Horror.

Es passt perfekt zu Bloody Muscle Body Builder In Hell. Denn der Film will ja genau das sein. Natürlich muss man so Abstriche bei der Kamerafürhung und auch Einstellungen machen. So gibt es keine POV Einstellungen von dem Bösen, was durch die Gegend fliegt. Das würde aber auch nicht zu der Handlung des Streifens passen. So bekommt man einen modernen Film der aber auch aus den 80ern hätte sein können.

FAZIT:

Bloody Muscle Body Builder In Hell ist Retro Pur, erinnert der Film an die VHS Ära und den vielen billigen Amateuerfilmen aus dem Underground der ganzen Welt. Dazu ist er auch eine Hommage an Tanz der Teufel. Für Fans dieser Film, ist das ein absolutes muss. Für alle anderen:man bekommt einen charmanten,kurzen, Horrorfilm mit vielen blutigen Effekte. Sehr kurzweilige Unterhaltung.

Bloody Muscle Body Builder In Hell

Movie title: Bloody Muscle Body Builder In Hell

Director(s): Shinichi Fukazawa

Actor(s): Shinichi Fukazawa, Masaaki Kai, Asako Nosaka

More...

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 6/10
    Schauspiel - 6/10
  • 7/10
    Regie - 7/10
  • 6/10
    Effekte - 6/10
  • 7/10
    Unterhaltung - 7/10
6.4/10

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen