Flotte Teens jetzt ohne Jeans

Die 70er Jahre Italien und man schrieb wohl Filmgeschichte mit seiner Version der Teeniekomödien. Denn viele Ideen entnahm mal wohl diesen Filmen, obwohl die Gags schon damals alt waren, so hat man daraus sehr viele Filme gedreht und in Deutschland kamen die Filme auch an. So fing der Verleih an viele Filme einfach so zu benennen, zum Teil war es eh immer derselbe Cast. Doch Flotte Teens jetzt ohne Jeans ist wirklich die Fortsetzung von Flotte Teens und heiße Jeans. Dabei ist aber einiges anders. Obwohl nicht so in der deutschen Version. Dennoch bekommt man als Zuschauer eine herzlose Komödie geboten, welche schon bei der Handlung nicht wirklich etwas bieten kann und nichtmal versucht irgendwas zu verstecken. Hier wird man gequält mit einer Drama Handlung, welche durch schlechte Gags aufgelockert werden sollte.

Die Handlung beginnt mit einem neuen Schuljahr, es gibt einen neuen Lehrer und Loredana verdreht allen Jungs immer noch den Kopf. Doch sie kann sich nicht entscheiden. Sie lebt bei ihrem Onkel, der Sportlehrer an der Schule ist. Sein Rivale seit Jugendzeiten hat einen Plan. Sein Sohn geht in dieselbe Klasse wie Loredana und er soll ihr Herz erobern und sich mit ihr verloben. Doch auch ein anderer Mitschüler steht auf sie. Doch der Plan scheint aufzugehen, während die Schüler nichts als Unfug im Kopf haben und den Lehrern so einige Streiche spielen.

Mama Mia! Was ist das nur für ein Film. Denn Flotte Teens jetzt ohne Jeans wirkt so lustlos wie es nur irgendwie geht. Dabei ist es eine echte Fortsetzung, doch scheinbar hatte niemand wirklich lust darauf. Das merkt man jede Minute in dem der Film läuft und als Zuschauer muss man fast 90 Minuten durchhalten und das ist für diese Art von Film schon viel zu lang. Denn am Ende gibt es kaum etwas was einem unterhält oder die Spannung aufbaut.

Schlimme Handlung, fragwürdige Dinge und vieles Mehr

Klischeehafter geht die Handlung von Flotte Teens jetzt ohne Jeans kaum und so muss man einiges ertragen. Das geht bei der Dreiecksbeziehung los. Loredana wird als Frau dargestellt, die zwar nicht weiß ob es Liebe ist und ob sie sich wirklich binden soll. Was schon progressiv ist für diese Art von Film. Dennoch fällt sie auf den Jungen herein, der vielleicht doch nur Sex will. So fing das alles an, etwas gefummel sie sagt Nein und er versucht es dennoch immer noch. Dabei weiß sie doch was sie will oder auch nicht. Der eifersüchtige Junge sagt es Loredana sogar immer wieder aber hören will sie nicht. So sind wir gefangen in diesem oberflächlichen Drama.

Schlimmer als das sind manche Dialoge und Nebenhandlungen im Film. Hier gibt es eine Szene, welche wohl lustig sein sollte und erinnert irgendwie an Eis am Stiel, hat man wohl hier her. Jedenfalls beobachten hier drei Schüler ihren Lehrer, wo er eine Dame besucht, sie ist dunkel häutig und sie sagen das N-Wort und es gibt das übliche Gespräch. Was dann folgt kann man eigentlich nur noch als Vergewaltigung bezeichnen. Denn sie lenken den Lehrer ab und machen das was er sollte und so deutet man an, dass die drei Jungs Sex mit der Frau haben. Diese hatte natürlich ihren Liebhaber erwartet, warum sie es nicht gemerkt hat das es drei verschiedene Männer sind. Naja der Film will halt andeuten, dass sie auf diese Art von Rollenspiel steht aber sicherlich wenn es drei Fremde wirklich machen.

Ansonsten bietet die Handlung von Flotte Teens jetzt ohne Jeans nicht viel. Man wird mit vielen langen Szenen wo nichts passiert gequält und muss sich das schlechte Drama anschauen und alle wirken auch sehr lustlos beim Schauspiel. Niemand gibt sich wirklich mühe und alles wirkt eher gezwungen als gewollt. So hat man am Ende einen langweiligen Film, der sehr fragwürdige Dinge in seiner Handlung zeigt.

Humor und Erotik

Wer Hoffnung hat, dass Flotte Teens jetzt ohne Jeans vielleicht viel nackte Haut zeigt, der wird auch enttäuscht. Selbst Gloria Guida bleibt hier meist angezogen und ein paar Nebendarstellerin dürfen ihre Brüste zeigen. Die meiste Nacktheit gibt es in einer Szene wo ein paar Jungs heimlich die Mädels beim Duschen beobachten. Ansonsten gibt es keine Erotik in dem Film und auch hier kann er nicht punkten.

Es ist auch eine Komödie, doch auch hier gibt es kaum einen Witz der funktioniert. Man konzentriert sich auf die typischen Jungen streiche und warum man den neuen Lehrer die Reifen oder das Lenkrad klaut, wird auch nie erklärt oder wer es eigentlich macht. Es ist einfach da. Sonst gibt es die typischen Dialoge und hier baut man ein paar Witze ein. Diese funktionieren aber selten und man lacht oder schmunzelt kaum bei dem Film. Auch wenn man auf Slapstick setzt, klappt das nicht, da man machen Gag zu oft wiederholt und er so irgendwann wirklich nicht mehr lustig ist.

Optik

Bei der Optik des Films setzt man auch auf die typischen Kameraeinstellungen, sodass man manchen Gag schon erahnen kann, bevor er überhaupt passiert. Denn man deutet alles an, hier passiert nichts spontan, was bei einem Film natürlich schwer ist. Doch sollte man es seinem Zuschauer auch nicht zu leicht machen. Denn so endet es wie bei Flotte Teens jetzt ohne Jeans. Denn gibt man sich zwar mühe mit ein paar Kameraeinstellungen, um nicht ganz zu langweilen. Doch viele tolle Einstellungen gibt es nicht in dem Film.

Bei der Slapstick nutzt man die üblichen Tricks, entweder lässt man eine Szene rückwärts ablaufen oder man schneidet schnell um, vor allem eine Lehrerin ist sehr schreckhaft und springt immer hoch. Diesen Witz wiederholt man sehr oft. Ansonsten gibt es auch eine Szene wo der neue Lehrer, gespielt von Alvaro Vitali, sehr schnell läuft, hier spielt man den Film sehr schnell ab. Das erzeugt dieses typische Cartoonhafte, wird aber auch viel zu lange genutzt. Irgendwie hat man das Gefühl man reizt bei Flotte Teens jetzt ohne Jeans sehr viel aus.

Fazit:

Flotte Teens jetzt ohne Jeans ist keine gute Komödie oder gar ein guter Film. Man versucht alles um den Zuschauer zu vergraulen und bietet nichts, was man erwartet. Die Enttäuschung ist groß und keiner der Darsteller kann irgendwie überzeugen.

Flotte Teens jetzt ohne Jeans

Movie title: Flotte Teens jetzt ohne Jeans

Director(s): Mariano Laurenti

Actor(s): Gloria Guida, Alvaro Vitali, Lino Banfi, Helene Chauvin, Rodolfo Bigotti, Carlo Sposito, Ria De Simone, Stefano Amato, Sylvain Chamarande, Gianfranco D'Angelo, Michele Massimo Tarantini

  • 3/10
    Handlung - 3/10
  • 6/10
    Schauspiel - 6/10
  • 6/10
    Regie - 6/10
  • 3/10
    Unterhaltung - 3/10
  • 1/10
    Erotik - 1/10
3.8/10
Sending
User Rating 0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen