Flotte Teens und Sex nach Noten

Schule macht Spass in Flotte Teens und Sex nach Noten

Die Flotten Teens, eine Filmreihe die es nur in Deutschland gibt, man hat aus verschiedenen italienischen Filmen einfach hier Filme erdacht, obwohl es natürlich auch Filme gibt die wirklich zusammengehören. Doch man brauchte mehr Output, das Publikum wollte mehr. Da Schulstreiche und etwas nackte Haut immer gehen. So ist es also kein Wunder das es von diesen Filmen sehr viele gibt und Flotte Teens und Sex nach Noten ist eigentlich in Italien die Fortsetzung von Flotte Teens und die neue Schulmieze. Hier geht es also auch um Schüler aber meist um eine junge Lehrerin, welche den Schülern und den Lehrern den Kopf verdreht. In diesem Film wird sie von Nadia Cassini verkörpert, die schon bei Helm auf – Hose runter den Jungs beim Militär ihre erotischen Reize zeigte. Natürlich ist auch Alvaro Vitali wieder dabei.

Die Handlung dreht sich um die junge Sportlehrerin Claudia und die hat neue progressive Methoden um die Mädels an der Schule zu unterrichten. Sie macht Aerobic und das will der Schuldirektor nicht. Doch als er beim Pferderennen sehr viel Geld verliert, muss er sich mit der neuen Methode anfreuen, denn nur der Gewinne bei einem Tanzwettbewerb kann das benötigte Geld bringen.

Es ist schon erstaunlich, was aus ein und demselben Thema immer wieder machen kann. Das zeigt Flotte Teens und Sex nach Noten sehr deutlich. Das Motiv der Reihe mit der neuen Lehrerin ist klar. Hier ist sie eher jung und fortschrittlich und muss sich immer wieder beweisen. Dazu die typischen Stereotypen an Schülern und fertig ist der Film. Das muss man mögen oder nicht, dafür wird man gut unterhalten und kann etwas lachen. Dennoch ist es ein Genre was so wohl kaum noch existiert und wenn wird es anders umgesetzt.

die leiden einer jungen Lehrerin oder nicht?

In Flotte Teens und Sex nach Noten gegen alle Widrigkeiten kämpfen um sich durch Zusetzen. Denn der weiße alte Mann will das nicht, die Frau darf keine Ideen haben und was sie macht ist eh nichts anders als das was die Jugendlichen in der Disco machen. Doch mit viel Mut und Herz kann sie sich durchsetzen. Spätesten als sie selbstlos den Tanzwettbewerb gewinnt und damit die Schule rette, wovon sie nichts erfährt, ist sie die Heldin der Geschichte. Dabei kämpft sie gegen Sexismus der Lehrer und Schüler. Alle sind scharf auf sie, doch ihr ist es egal. Sie will nur mit ihren neuen Methoden die Schüler unterrichten und ihnen helfen.

Scherz beiseite, wenn man die Handlung von Flotte Teens und Sex nach Noten ernst nehmen würde, dann könnte man das gesehen auf dies herunterbrechen und es wär für die Zeit sicherlich eine sehr moderne Geschichte. Doch damit hätte man sicherlich das Publikum verschreckt, was wahrscheinlich ältere Herren und Teenager waren, die alle hofften etwas nackte Haut zu sehen. Wir wissen ja das in den 70ern der Sexploitations, die Erotik Komödie oder einfach nur die Reportfilme sehr gefragt waren. Doch hier haben wir eine typische Komödie, welche sehr schnell von A nach B geht und auf tiefen in der Handlung verzichtet.

Es gibt wirklich keinen Rückschlag in der Handlung, das Geld ist schnell gewonnen und da man noch reichlich Zeit hat für mehr Handlung, fährt man noch zu einem Basketball spiel gegen eine russische Mannschaft. Warum das alles? Dafür gibt es keine Erklärung, es geht um eine Olympiade. Jedenfalls ist das Ganze eh nur da für den Humor und um uns Titten und Ärsche zu zeigen. Das merkt man als Zuschauer auch sehr deutlich.

Titten und Ärsche oder die Rolle der Frau

Obwohl eine Frau die Hauptrolle spielt in Flotte Teens und Sex nach Noten, so ist ihre Rolle doch auch dafür da, dass die Lehrer und Schüler sich an ihr Aufgeilen können. Dabei versucht man dies auch nicht zu verstecken, der ganze Vorspann zeigt sie über in Nahaufnahmen von ihren Brüsten oder ihren Hintern, in ihren Sportoutfit. So geht das den ganzen Film über. Nadia Cassini ist das Sexobjekt im Film, dabei hat sie aber mehr zu tun als die restlichen Frauen im Film, denn ihre Figur ist wichtig und macht auch was im Film. Bei den anderen kann man das nicht sagen.

Die Schülerinnen im Film sind auch nur dafür da, um entweder nackte Haut zu zeigen oder etwas Humor zu haben. Denn in den meisten Szenen sind es eh die Jungs die im Bild sind oder es gibt etwas Humor. Ansonsten sind die Frauen nur da. Das geht so weit, das eine ganze Nebenhandlung einfach im Sand erstickt und man es abtut. Eine Schülerin und ein Schüler haben Sex und er muss doch auch zum Tanzwettbewerb, doch ihre Eifersucht ist unbegründet. Doch das wird nie wieder aufgegriffen und die Schülerin und ihre Gefühle? Nun die sind egal, sie muss dann in einer Szene wieder herhalten, wenn die notgeilen Jungs spannen kommen.

Man muss sich damit abfinden oder bemerkt es auf dem ersten Blick gar nicht, dass die meisten Frauen im Film keine Rolle spielen. Es gehörte wohl zu diesem Genre und hier kann man froh sein das sich manche Dinge etwas geändert haben. Obwohl in diesem Genre vielleicht auch nicht so viel. Dennoch sollte man es ansprechen und versuchen zuverstehen. Erotik ist gut und wenn es passt, super. Doch das die Frau hier meist nur als Objekt dargestellt wird, natürlich nicht. Also sollte man sich als männlicher Zuschauer etwas schlecht fühlen, wenn man sich freut ein paar schöne Körper zu sehen.

Humor und etwas Saturday Night Fever

Wie schon eingehend erwähnt, hat dieses Genre immer dasselbe Muster, wie üblich bei Genrefilmen. Man lebt halt davon und will sein Publikum auch zufriedenstellen. Doch es ist dabei auch immer wieder interessant, wie man aus demselben Grundkonzept etwas anderes macht. Bei Flotte Teens und Sex nach Noten wirkt die ganze Handlung sehr wahllos zusammen gewürfelt und so ist es auch bei dem Humor. Es gibt am Anfang zwar die typischen Schülerstreiche an den Lehrern, doch die sind schnell vorbei und dann muss natürlich auch Alvaro Vitali herhalten. Er spielt wie immer den Trottel vom Dienst und macht viel mit der Slapstick.

Im Verlauf des Films wechselt man das Genre und es gibt eine längere Sequenz die eher an Saturday Night Fever erinnert, denn der Tanzwettbewerb ist wichtig und so gibt es eine längere Tanzeinlage. Auch im Finale darf Nadia Cassini noch mal ihre Tanzkünste zeigen. So ist dieser Genrewechsel doch schon etwas besonders, er ist zwar nur kurz zu bemerken, frischt aber den Film etwas auf. Am Ende bekommt man aber bei Flotte Teens und Sex nach Noten aber den typischen Humor.

Im Hotel gibt es dann auch eine Szene, wo sich ein Lehrer als Frau verkleidet und versucht so an die Sportlehrerin heran zu kommen. Doch natürlich gibt es hier eine lustige Wendung und er muss einen Mann massieren, welches auch ein Lehrer ist. Dabei deutet man auch homosexuelle Tendenzen an, welche in der letzten Szene auch noch mal aufgegriffen werden und hier spielt man dann auf Manche mögens Heiß an.

Optik

Zwar ist die Komödie das schwerste Genre was man drehen kann, denn es ist schwer jemanden mit Bildern und Worte zum Lachen zu bringen. Man benötigt viel und vor allem Timing. Doch hat man das erst mal raus, so kann man viele Filme produzieren, egal ob die nun witzig sind oder nicht. Denn man baut so viel Humor ein, dass ein Lacher dabei sein muss. Doch bei Flotte Teens und Sex nach Noten fehlt das etwas. Es gibt zwar bei den Bildern den ein oder anderen Witz, doch rein optisch setzt man hier weniger auf Slapstick. Man hört die Witze mehr in den Dialogen und scheinbar versucht man es auch nicht oft bei den Bildern.

Überzeugen kann der Film bei den Szenen, welche man an Saturday Night Fever anlehnt. Die dunkle Disco und die Musik, dazu Menschen die tanzen. Das funktioniert gut und ist auch gut gefilmt, dabei setzt man auch auf etwas schneller Schnitte und passt sich so dem Tempo der Musik an. Hier hebt sich Flotte Teens und Sex nach Noten etwas ab. Doch leider ist das alles viel zu kurz im Film, hiervon hätte man sich mehr gewünscht. Ansonsten gibt es natürlich auch immer Nahaufnahmen von Titten und Ärschen. Nur bei Nadia Casini spielt man mehr mit ihren Reizen als etwas zu Zeigen.

Fazit:

Flotte Teens und Sex nach Noten ist unterhaltsam und kann mit den Tanzszenen überzeugen. Ansonsten bekommt man den typischen Film des Genres geboten. Dabei sollte man über bestimmte Dinge wohl hinweg schauen, sind sie der Zeit geschuldet, vor allem auch bei der deutschen Synchronisation, das N Wort fällt auch schon mal.

Flotte Teens und Sex nach Noten

Movie title: Flotte Teens und Sex nach Noten

Director(s): Giuliano Carnimeo

Actor(s): Nadia Cassini, Lino Banfi, Alvaro Vitali, Paola Morra, Stefano Amato, Maurizio Interlandi, Francesca Romana Coluzzi, Mario Carotenuto, Renzo Montagnani, Domenico Bua, Adriana Facchetti, Nicola Martucci

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 7/10
    Schauspiel - 7/10
  • 7/10
    Regie - 7/10
  • 7/10
    Unterhaltung - 7/10
6.8/10
Sending
User Rating 0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Bestellen bei der OFDb.de:

DVD

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.