Was ist besser als Jackie Chan in einem Film? Vielleicht zwei Jackie Chans wie bei Twin Dragons? Könnte sein, aber in diesem Fall ist es Jackie Chan und Michelle Yeoh in einem Film zusammen. Was aber nicht unbedingt mehr Action bedeuten muss, sondern einfach schon mal mehr Talent im Martial Arts Bereich. Michelle Yeoh ist immer noch die Königin des Martial Arts und im Jahr 1992 kam sie aus ihrem Ruhestand zurück, um bei Police Story 3 mit zu machen und ihrer Karriere neues Leben einzuhauchen. Vor dem Film drehte sie paar Highlights des modernen Hongkong Actionfilms. Nach diesem gab es sogar ein Spin Off. Interessant ist aber auch, dass der dritte Teil der Police Story Filme immer etwas vergessen wird. Die Frage ist hier aber auch wieso? Man bekommt genau das was man erwartet, auch wenn die Handlung weg von Hongkong geht und durch Asien und wie man China zeigt ist sehr fragwürdig, dennoch ist es ein typischer Film der Reihe.

Die Handlung beginnt in Hongkong, Interpol sucht nach einem Supercop für einen Auftrag in China, denn man braucht den besten Mann des Landes. Die wahl fällt auf Jackie Chan (ja in der deutschen Synchro zu Teil 3 wurde aus Kevin Jackie Chan), er soll nach China und dort auf dem Chef von Interpol treffen. Dieser entpuppt sich als Jessica Dang und sie leitet ihre Männer wie eine Armee. Jackie bekommt den Auftrag Undercover Panther zu beschatten und dessen Boss, es geht um Drogen und Waffen. Jackie hilft Panther bei der Flucht. Um die Deckung nicht zu verlieren, muss in seiner Heimatstadt eine Familie her und so spielt Jessica die Schwester und mit Panther reißen sie zurück nach Hongkong um Chaibat zu treffen.

Man merkt das Police Story 3 in Hongkong entstanden ist, wie man hier China zeigt, ist es eine Art von Respekt aber man macht sich auch lustig über das Land. Denn mit dem Kommunismus will man nichts zu tun haben, muss es aber ein paar Jahre später. Dazu zeigt man in dem kleinen Dorf die Menschen als Allesfresser, die sogar Hunde oder Katzen essen würden. Kulturschock und Rassismus in kurzen Momenten der Handlung. Ansonsten gibt es den Hongkong Actionfilm Wahnsinn auch hier zu sehen, dazu unglaubliche Stunts, vor allem im Finale.

Supercop, China und das Übliche in Police Story 3

Die Police Story Reihe fokusieren sich immer auf den Charakter von Jackie Chan und seine Abenteuer, waren Teil eins und zwei noch so auf ihn und seine Freunde zugeschnitten, dass er es mit den Verbrechnern in Hongkong zu tun hatte, doch die Zeiten haben sich geändert. Im Jahr 1992 war schon klar, dass fünf Jahre später Hongkong an China übergeben wird. Das spiegelte sich auch in einigen Filmen wieder und war immer wieder Thema. Man versucht in den Jahrzehnten davor zu zeigen, wie sehr man doch anders ist, als das Festland. Das zeigt sich auch bei Police Stroy 3 wieder. Denn man geht nach Hongkong um hier den Supercop zu finden, es ist klar wen man nehmen wird. Wir sehen diese Welt dann auch immer durch die Augen von dem Charakter von Chan.

In China angekommen, lernt er wie man hier die Polizei und das Militär ausbildet. Chan gibt den netten Typen, der mit seinem können nicht angeben will, aber im kommunistischen China ist das eine Ehre und er muss gegen einen Soldaten antreten und kämpfen. Interessant ist dabei, dass die Leitung eine Frau hat, was wohl auch ein kleiner Seitenhieb gegen die sonst sehr männliche Welt ist. Michelle Yeoh verkörpert hier Jessica, welche nicht so Weltfremd ist, wie man vermuten lässt. Sie wirkt aufgeklärt, würde aber für ihr Land alles tun. Diese Patriotismus, wird aber von Chan seinem Charakter immer wieder zerstört, vor allem in der letzten Szene. Hier verdeutlicht man die Probleme zwischen Hongkong und China nochmals. Während man sich also in China befindet und dann in einem kleinen Dorf ist, wird man mit den typischen Stereotypen bombardiert, von man geht einfach aufs freie Feld wenn man aufs Klo muss. Bis hin zu dem Klischee Nummer eins über China, man würde Hunde und Katzen essen.

Die Bösen im Film sind dann typisch für die Reihe und man versucht uns Panther auch immer wieder als Böse zu zeigen, dabei muss er aber auch etwas sympathisch sein. Denn Jackie und Jessica müssen mit ihm abhängen, um ihren Auftrag zu erfüllen. So gibt es auch den typischen Humor in Police Story 3, dieser hält sich aber in Grenzen.

Action

Man sollte nicht den Fehler machen und Police Story 3 mit dem ersten Teil vergleichen, denn da hat es jeder Jackie Chan Film schwer, was ma damals da gemacht hat, war weg weißend. Dennoch bietet auch der dritte Teil immer wieder Action. Es gibt die typische Verfolgungsjagd, in der Chan flieht, hier mit Panther. Das alles ist schon ein spektakuläre Anfang. Danach nimmt man den Film aber etwas das Tempo, denn man will die Charaktere aufbauen. Aber spätestens im Dorf geht es wieder Rund und Michelle Yeoh darf auch zeigen was sie kann. Dann geht der Wahnsinn los. Wenn Chan und Yeoh in einem Dorf, einfach zu einer Rambo Version werden und Gegner umlegen mit Waffen. Hier explodiert es auch und wir sind im Hongkong Actionfilm angekommen und haben noch 30 Minuten Film vor uns.

Dann kommt das Finale von Police Story 3 und es geht wieder rund. Erst auf der Straße, inklusive waghalsiger Stunt, auch von Michelle Yeoh, die mit dem Motorrad auf einen Zug springt. Jackie Chan hängt an einem Hubschrauber und dieser Fliegt durch die Luft und dann wird auf einem fahrenden Zug gekämpft. Es geht also auch hier wieder ab und man braucht sich nicht hinter seinen Vorgängern zu verstecken.

Optik

Wir sind in den 90ern angekommen aber so ganz bekommt man das bei Police Story 3 nicht mit. Denn in China wirkt alles sehr trist, kaputte Häuser und Ruinen sehen wir. Auch das Dorf wirkt nicht wie die 90er. Alles wirkt unterentwickelt. Dazu steht dann der starke Kontrast von Hongkong, wo alles modern ist und alles schöner und besser wirkt. Auch hier wieder ein Seitenhieb gegen China und das auch optisch. Auch die anderen Länder kommen besser weg. Das Finale zeigt dann auch ein paar Touristenattraktionen. Dazu ein schickes Hotel. Man bietet dem Zuschauer also immer wieder Kontraste und will wohl zeigen das Hongkong besser ist. Die unabhängig will man hier noch behalten.

Gefilmt ist Police Story 3 auch gut, auch wenn es die erste Zusammenarbeit von Stanley Tong als Regisseur und Jackie Chan als Hauptdarsteller ist. Das ist auch interessant, denn Chan führte bei Teil eins und zwei noch Regie und gab hier sein Projekt an jemanden anderen ab. Das merkt man aber nur selten. Die Action ist immer noch gut gefilmt und wir bekommen jeden Stunt gut mit und sind nah dran.

Fazit:

Police Story 3 geht ein paar andere Wege als seine Vorgänger, es gibt ein paar sehr fragwürdige Momente im Film. Ansonsten bekommt man die gewohnte Action geboten. Dazu ist Michelle Yeoh mit an Board und biete gute Unterstützung und zeigt das sie Chan im nichts nachsteht.

Police Story 3

Movie title: Police Story 3

Director(s): Stanley Tong

Actor(s): Jackie Chan, Michelle Yeoh, Maggie Cheung, Kenneth Tsang, Yuen Wah, Bill Tung, Josephine Koo, Kelvin Wong Siu, Ken Lo, Philip Chan, Lo Lieh, Mars

  • 6/10
    Handlung - 6/10
  • 8/10
    Schauspiel - 8/10
  • 8/10
    Regie - 8/10
  • 7/10
    Action - 7/10
  • 6/10
    Spannung - 6/10
  • 7/10
    Unterhaltung - 7/10
7.0/10

Produkte von Amazon.de