Shock Wave

Herman Yau gehört zu den legendären Regisseuren Hongongs und das nicht, weil er viele Filme gedreht hat. Sondern, weil er zwei Highlights des CAT-3 Film abgeliefert hat. Mit The Untold Story und Ebola Syndrom zeigte er sich von seiner wilden und brutalen Seite. Mit Gong Tau ging er zurück zu den schwarzen Magie Horrorfilmen Hongkongs. Doch auch bei Action zeigte er sein könnten, drehte er mit IP Man Zero und IP Man Final Fight, zwei Klone der IP Man Reihe, die damals sehr viel Erfolg hatte. Viele moderne Produktionen werden auch in China gedreht, doch im Jahr 2017 drehte Yau den Film Shock Wave und zeigte das der Hongkong Actionfilm noch lebt. In der Hauptrolle hatte man Andy Lau besetzt, den man vor allem aus Filmen wie Silverfox, Drunken Master, The Great Wall oder The Bodyguard kennt, natürlich noch unzählige mehr.

Die Handlung dreht sich um den Bombenexperten Cheung, dieser verhaftet einen Terroristen. Doch dessen Bruder schwört Rache. Monate vergehen und Cheung führt ein normales Leben und verliebt sich in eine geschiedene Lehrerin. Doch eines Tages gibt es eine Bombendrohung, doch dies soll nur der Anfang sein. Denn Terroristen verbarrikadieren sich in einem Tunnel und nehmen Geiseln. Dazu bringen sie überall Sprengstoff an. Blast ist der Anführer und er hat noch eine Rechnung mit Cheung offen.

Man könnte meinen Shock Wave wär zu der Hochzeit des Hongkong Action Films entstanden. Denn das Drehbuch und die Handlung deuten darauf hin. Dann gibt es aber die Momente, die doch etwas anders sind. Das heldenhafte und patriotische kommt immer wieder zum Vorschein im Film. Man gibt sich aber viel mühe, dies nur am Rand passieren zu lassen. Denn der Spielfilm ist auf sein Publikum perfekt zugeschnitten und wer Spaß an den alte HK Action Filmen hatte wird sich hier auch erfreuen können.

Shock Wave und das Hongkong Action Kino

Schon der Anfang von Shock Wave zeigt deutlicht das wir es mit einem Hongkong Actionfilm zu tun haben. Hier explodieren Autos und fliegen durch die Luft. Man verzichtet auf CGI und sprengt lieber echte Autos. Dazu wird geschossen und es gibt immer wieder blutige Einschüsse. Auch werden keine Kompromisse gemacht. Man steigert dann auch langsam die Spannung, bis wir zu der Geiselnahme im Tunnel kommen. Man führt da noch ein paar Figuren ein, die aber nicht wirklich wichtig sind. Immer wieder gibt es kurze Action Momente und dann ist da das Finale. Hier wird geballert und gestorben wo es nur geht. Alles ist sehr gut gefilmt und man fiebert mit.

Herman Yau zeigt seine jahrelange Erfahrung im Film. Die Kamera ist immer nah dran und steigert so die Spannung. Alleine das Duell von Cheung und Blast. Hier kämpfen beide und keiner will Aufgeben. Die Auflösung des Konflikts tut weh. Dann geht es aber nochmals weiter und hier ist auch das Problem des Films. Es ist klar, dass man dies auch auflösen musste. Hier wird man dann aber fast zu heroisch. So drückt man auf die Tränendrüse und lässt den Zuschauer etwas mitleiden. Dies kann man aber verschmerzen.

Fazit:

Shock Wave ist ein spannender und action geladener Hongkong Action Film der an die alten Zeiten erinnert.

Bestellen bei Amazon.de:

BastitheEnd

Filmfan, Autor dieser Seite.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.