Kategorien
FIlmkritik

Masculin – Feminin oder: die Kinder von Marx und Coca-Cola

Das Leben als junger Erwachsener ist schwer. Vor allem in einer Zeit in dem der Zweite Weltkrieg gerade erst vorbei war und die Welt für immer verändert hat. Die jungen Menschen wussten nicht wohin und was sollten sie mit sich Anfangen. Ein neues Lebensgefühl entstand. In Frankreich hatte das 1968 seinen Höhepunkt in den Studentenaufstände. […]

Kategorien
FIlmkritik

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß

Die 60er Jahre ein Jahrzehnt, was wegweisend war für viele Filme. Auch wenn es noch etwas dauerte, bis Hollywood die Filmwelt komplett eroberte, so merkte man den Einfluss aus den USA deutlich. Einige Filmemacher wollten aber einen anderen Weg gehen. Jean-Luc Godard war einer davon. In vielen seiner Filme, steckt die Wut und der Zeitgeist, […]

Kategorien
FIlmkritik

Sympathy for the Devil

1968 war ein Jahr, was sich sogar in den Sprachgebrauch brannte. Wir reden von den 68ern. Es war ein Jahr, wo die Welt sich gewandelt hat, es ging um Hippies und freie Liebe. Die Menschen wollten einen Wandeln, vor allem die Jugend. Man wollte die Welt verbessern und neuen Ideen nach gehen. Auch in der […]

Kategorien
FIlmkritik

Elf Uhr Nachts

Elf Uhr Nachts: Jean-Luc Godard erfindet sich neu und beendet seine Werke davor, also fast. 1965 gerade mal fünf Jahre nach dem Jean-Luc Godard mit Außer Atem die französische neue Welle los tritt, beendet er diese 1965 auch schon wieder. Denn was danach kam war zwar immer noch anders aber anders als die Filme davor. […]

Kategorien
FIlmkritik

Alphaville

Mit Alphaville schuf Jean-Luc Godard ein SciFi Film Noir, der bis heute immer noch Filmemacher inspiriert. Jean-Luc Godard ist einer der Filmemacher, die mit jedem Film sich neu erschaffen haben. Vor allem in den 60ern in seiner Hochphase drehte der französische Regisseur einen Film nach dem anderen und keiner war gleich. Dabei stellt man auch […]

Kategorien
FIlmkritik

Die Außenseiterbande

Nachdem Jean-Luc Godard mit die Verachtung 1963 seinen ersten großen Studio Film drehte und es nur Probleme gab. Drehte er 1964 einen kleinen Film, der aber natürlich wie vieles von Godard aus der Zeit zu Meisterwerken wurden der französischen neuen Welle. Denn er liefert seine Hommage an den Gangsterfilm ab und verleiht dem ganzen aber […]

Kategorien
FIlmkritik

Außer Atem

Jean-Luc Godard dreht 1960 seinen ersten Spielfilm, vielleicht noch mehr er drehte einen Film, der alle Regeln bricht und dabei etwas neues erschaffen hat. Denn Außer Atem ist mehr nur als nur ein Film über einen Verbrecher der sich verliebt, es ist ein Film und Hommage an das amerikanische Kino. Doch auch hier ist der […]